Back

News

Al-Attiyah ist erstmals im WTCC Einsatz… und mag es!

Al-Attiyah ist erstmals im WTCC Einsatz… und mag es!

25/11/2015 12:00

Nasser Al-Attiyah, die Motorsportlegende aus dem Nahen Osten, hat sein Chevrolet World Touring Car gestern Abend auf dem Losail International Circuit in seiner Heimat Katar erstmals ausprobiert – und sagt, dass der Test eine «sehr gute Erfahrung» war.

Al-Attiyah wird während des WTCC DHL Rennens von Katar am Freitag sein FIA World Touring Car Championship Debüt geben. Er hat eine spezielle Freigabe erhalten, um seinen Campos Racing RML Cruze TC1 zu testen.

«Es war heute Nachmittag ein sehr guter Test und eine sehr gute Erfahrung», sagt der zweimalige Rallye Dakar Sieger und ergänzt: «Ich bin ziemlich glücklich, denn ich bin das erste Mal einen Tourenwagen gefahren. Aber es ist gut, dass ich zuhause bin und die Strecke bereits sehr gut kenne. Ich denke, ich habe mich schnell an das Auto angepasst. Ich werde das Maximum geben, um bei meinem Heimrennen ein gutes Ergebnis zu holen. Das Auto ist sehr gut und das ganze Team ist großartig, sie unterstützen mich maximal. Ich möchte dem QMMF Präsidenten, Herrn Nasser Khalifa Al Attiyah, danken, dass er mir die Chance ermöglicht hat, hier beim Finale der WTCC zu sein.»

Das von der Tour de France inspirierte Team-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (WTCC MAC3) findet am Freitagnachmittag nach dem Qualifying statt und verspricht mehr Drama und Aufregung.

Laut John Filippi bedeutet Fokus alles, wenn die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. Mai auf der legendären Nürburgring Nordschleife zu Gast ist.

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.