Back

News

Yvan Muller: Alle Wege führen nach Russland

Yvan Muller: Alle Wege führen nach Russland

05/06/2015 23:44

WTCC Rekordchampion Yvan Muller hat vor den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland mal eine andere Art von Motorsport kennengelernt.

Der langjährige Rallyefan hat mit einem Citroën DS 3 R5 an der Rallye du Chablais teilgenommen. Doch nachdem er bei der ersten Prüfung die drittbeste Zeit markiert hatte, sorgte ein technischer Defekt dafür, dass Muller bei der Asphaltveranstaltung in der Schweiz aufgeben musste.

Sein Rallyeausflug verlief also nicht nach Wunsch. Umso mehr wird sich Muller an diesem Wochenende auf die FIA WTCC Saisonläufe 9 und 10 konzentrieren, die auf dem Moscow Raceway ausgetragen werden.

2013 hat Muller das erste WTCC Rennen von Russland gewonnen. In der Saison 2015 war der Franzose schon zweimal siegreich. Aktuell belegt er den dritten Platz in der Gesamtwertung und liegt einen Punkt hinter seinem Teamkollegen Sébastien Loeb.

Citroën feierte in einem umkämpfen Manufacturers Against the Clock (MAC3) Wettbewerb der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf den schnellen Straßen von Vila Real den Sieg.

Tom Coronel wird im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real von der Pole-Position starten.

Vor heimischer Kulisse in Vila Real eroberte Tiago Monteiro seine erste Pole-Position in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seit sechs Jahren.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.

Die drei Honda Werksfahrer belegten im ersten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die ersten drei Plätze.

Zengő Motorsport wird eine weitere Nachtschicht einlegen, damit ihr vielversprechender Teenager Dániel Nagy an diesem Wochenende in Portugal in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einsteigen kann.