Back

News

Als Pechito Cacá traf

Als Pechito Cacá traf

26/03/2015 19:52

Zwei Legenden des südamerikanischen Motorsports machten am vergangenen Wochenende gemeinsame Sache, als José María López zusammen mit Cacá Bueno beim Saisonauftakt der brasilianischen Stock-Car-Meisterschaft auf den vieren Platz fuhr.

«Pechito» López, der mit einem Rekord von zehn Siegen 2014 den Titel in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft gewonnen hatte, teilte sich in Goiânia einen Red Bull Racing Chevrolet mit Bueno, dem fünfmaligen Serien-Meister.

«Es war ein tolles Rennen, wir haben bis zum Ende um das Podium gekämpft», sagte Lopez, der in der WTCC für das Citroën Werksteam fährt. «Der vierte Platz war in Anbetracht der Motorprobleme, die wir hatten, ein gutes Ergebnis.»

López’ Anlauf auf den zweiten WTCC Titel in Folge geht vom 17. bis 19. April weiter, wenn in Marrakesch das Marokko-Rennen der WTCC stattfindet.

Foto: Facebook.com/37pechito

Tom Chilton feierte seinen dritten Podestplatz in der FIA World Touring Car Meisterschaft 2016 und bedankte sich bei den portugiesischen Fans für ein “unglaubliches” Wochenende.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro feierte einen populären Heimsieg beim FIA World Touring Car Rennen in Portugal am vergangenen Wochenende. Das hatte er dazu zu sagen.

Robert Dahlgren kann es nach seiner Rückkehr in die FIA World Touring Car Championship in Portugal kaum erwarten, das Lenkrad gegen seinen Computer zu tauschen.

Nicky Catsburg vertreibt die Erinnerungen an seinen Unfall in Vila Real 2015 und setzt seine Podestserie in der FIA World Touring Car Championship fort.

Nach dem ungefährdeten Erfolg in der WTCC Team’s Trophy stimmt Mehdi Bennani ein Loblieb auf Sébastien Loeb Racing an.