Back

News

BENNANI BEREIT FÜR DEN WTCC TEST IN BARCELONA

BENNANI BEREIT FÜR DEN WTCC TEST IN BARCELONA

07/02/2015 17:18

Mehdi Bennani nahm am Donnerstag bei einem Shakedown erstmals Tuchfühlung zu seinem Citroën C-Elysée WTCC auf und ist nun bereit für den offiziellen FIA World Touring Car Championship Vorsaison-Test nächste Wochen in Barcelona.

Nachdem er 2014 einen Honda Civic WTCC für Proteam Racing gefahren war, wechselte der 31-jährige Bennani für die Saison 2015 zu Sébastien Loeb Racing.

Beim Shakedown konnte der Marokkaner das Auto kennenlernen, welches in der vergangenen WTCC Saison 17 Rennen gewonnen hatte. Dabei war auch zum ersten Mal das grün-rot-weiße Farbschema des Autos zu sehen, das Bennanis Citroën in der kommenden Saison schmücken wird, die am 6. März in Argentinien beginnt.

«Es war ein klassischer Funktionstest, aber nun kann ich mich beim offiziellen Test aufs Fahren konzentrieren», sagte Bennani, der 2014 seinen ersten WTCC-Sieg gefeiert hatte.

Während sich Bennani nun zunächst auf den Test am Freitag auf dem Circuit de Catalunya sowie das die Saison eröffnende Argentinien-Rennen der WTCC konzentriert, steigt bei ihm auch schon die Vorfreude auf sein Heimrennen in Marokko, das vom 17. bis 19. April in Marrakesch stattfinden wird.

Mit der gleichen Punktzahl wie Tiago Monteiro kam Yvan Muller im Kampf um die inoffizielle Silbermedaille in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft nach China, nach Hause ging er mit 31 Punkten Vorsprung auf seinen Rivalen.

Zwei Kurven fehlten Norbert Michelisz, um das zweite Eröffnungsrennen in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft in Folge zu gewinnen, bevor er mit einem späten Manöver von Thed Björk auf Rang zwei zurückverwiesen wurde.

LADA Pilot Gabriele Tarquini ist überzeugt davon, dass er am Sonntag in China seinen 22. Sieg in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft hätte einfahren können, wäre der Kontakt mit Tom Chiton nicht gewesen.

José María López erlebte ein weiteres Traumwochenende bei der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft und konnte in China das Hauptrennen gewinnen und sich die fünfte TAG Heuer Best Lap Trophy sichern.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.