Back

News

Bennani fährt im zweiten Rennen in Frankreich auf die WTCC Pole

Bennani fährt im zweiten Rennen in Frankreich auf die WTCC Pole

27/06/2015 15:55

Mehdi Bennani wird im zweiten Lauf des JVC KENWOOD WTCC Rennens von Frankreich von der Pole-Position starten, nachdem er in Q2 des Qualifyings auf die wichtige zehnte Position fuhr.

Die Startaufstellung des zweiten Rennens wird anhand der umgekehrten Reihenfolge der Top 10 in Q2 gebildet, womit Bennani am Sonntag im zweiten Lauf über 16 Runden das Feld in seinem Sébastien Loeb Racing Citroën C-Elysée WTCC anführen wird.

Bennani, der aus Marokko kommt, sagt: «Es war wirklich sehr eng und eines der schwierigsten Qualifyings in dieser Saison. Alle Autos lagen sehr dicht beisammen, die schnellsten 14 waren nur durch eine Sekunde voneinander getrennt. Ich musste wirklich kämpfen, aber es war wunderbar. Ich werde morgen, wie auch schon heute, 100 Prozent geben. Hier will jeder gewinnen, und das gilt auch für mich.»

Mehdi Bennani ist dem Sieg in der WTCC Trophy, der Wertung für Privatfahrer in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, einen Schritt näher gekommen. Im Qualifying auf dem Shanghai International Circuit war er gestern klar schneller als sein Rivale Tom Chilton.

Samstag, der 24. September wird in die Geschichte von Polestar Cyan Racing eingehen.

Nicky Catsburg war enttäuscht, dass er sich für das Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China «nur» auf Startplatz zwei qualifiziert hat.

Honda hat sein Engagement in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft verlängert und seine Teilnahme im Jahr 2017 bestätigt. Dann wollen die Japaner mit ihrem Werksteam und den Civic WTCC um weitere Erfolge kämpfen.

Für Honda endete der Samstag beim FIA WTCC Rennen von China mit einem Erfolgserlebnis: Dem Sieg im Manufacturers Against the Clock (MAC3) auf dem Shanghai International Circuit.

José María López sicherte Citroën standesgemäß mit der Pole-Position beim WTCC Rennen von China den Herstellertitel* in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.