Back

News

BENNANI SETZT WTCC ABENTEUER MIT SEBASTIEN LOEB RACING FORT

BENNANI SETZT WTCC ABENTEUER MIT SEBASTIEN LOEB RACING FORT

12/12/2014 18:56

Mehdi Bennani wird auch 2015 in der FIA World Touring Car Championship wieder auf Erfolgsjagd gehen – diesmal wird er jedoch am Steuer des Citroën C-Elysée WTCC des Serien-Newcomers Sébastien Loeb Racing sitzen.

Der Marokkanische Star ist seit 2009 Teil der WTCC Familie und wechselt von Proteam Racing, mit denen er im Oktober in China seinen ersten Sieg feiern konnte, zu Loeb’s gleichnamigen Team.

«Ich bin dem Team von Sébastien Loeb beigetreten, um so weit wie möglich zu kommen », sagte Bennani, der in Casablanca als Fahrer für Sébastien Loeb Racing vorgestellt wurde. «Mein Ziel ist es immer, mich zu verbessern und mit dem Citroën C-Elysée, der die WTCC 2014 gewonnen hat, stimmen die Voraussetzungen für den Erfolg. Mein höchstes Ziel ist es, um den Titel zu kämpfen. Das ist mein Traum und mein Engagement mit Sébastien Loeb Racing wird mir erlauben, dem näher zu kommen.»

Loeb, der 2014 in die WTCC wechselte nachdem er neunmal die World Rally Championship gewann, ist erfreut, sich die Dienste von Bennani gesichert zu haben. «Ich kenne ihn und ich weiß, wie konkurrenzfähig er sein kann, nachdem ich 2014 gegen ihn gefahren bin», sagte der Franzose. «Er hat sehr gute Erfahrungen in der WTCC und sein Feedback wird für das Team sehr nützlich sein. Mehdi teilt die wichtigen Wert des Teams, wie Ambition und Kampfgeist. Eine solche Einstellung ist wichtig bei so einem Projekt. Er ist außerdem ein Vertreter Marokkos, was wichtig ist, um das Image von Sébastien Loeb Racing international zu expandieren.»

Einen zweiten Fahrer wird Sébastien Loeb Racing in Kürze bekanntgeben. Loeb wird währenddessen mit dem Citroën Werksteam weitermachen, um in den 12 Runden der WTCC im nächsten Jahr gegen Bennani anzutreten, was auch dessen Marokkanische Heimveranstaltung in Marrakesch am 17-19 April einschließt.

Jaili Nekmouche, Präsident des Marokkanischen FRMSA Bundes und Aly Horma, CEO des Marrakesch Grand Prix, nahmen an Bennani’s Pressekonferenz teil. Nekmouche sagte: «Es ist fantastisch, dass Mehdi seinen Erfolg in der WTCC bei Sébastien Loeb Racing weiterführen wird. Jetzt sind wir auf der Suche nach einer neuen Generation Marokkanischer Fahrer und freuen uns, dass Mehdi als Botschafter für junge Kartfahrer auf den Strecken Marokkos unterwegs sein wird.»

Tiago Monteiro feierte einen populären Heimsieg beim FIA World Touring Car Rennen in Portugal am vergangenen Wochenende. Das hatte er dazu zu sagen.

Robert Dahlgren kann es nach seiner Rückkehr in die FIA World Touring Car Championship in Portugal kaum erwarten, das Lenkrad gegen seinen Computer zu tauschen.

Nicky Catsburg vertreibt die Erinnerungen an seinen Unfall in Vila Real 2015 und setzt seine Podestserie in der FIA World Touring Car Championship fort.

Nach dem ungefährdeten Erfolg in der WTCC Team’s Trophy stimmt Mehdi Bennani ein Loblieb auf Sébastien Loeb Racing an.

Rob Huff gewann ein weiteres Mal die TAG Heuer Best Lap Trophy. Der Honda Werksfahrer war beim FIA WTCC Rennen von Portugal der schnellste von allen und fuhr im Hauptrennen von Vila Real mit 1:58.385 Minuten einen neuen Rundenrekord.

Honda war heute sowohl auf als auch neben der Strecke erfolgreich – und das in zwei verschiedenen Ländern. Nachdem Tiago Monteiro in Portugal einen Heimsieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft feiern konnte, gewann der Hersteller auch den ersten WTCC ART CAR Preis, der beim Goodwood Festival of Speed in Südengland vergeben wurde.