Back

News

Bennani lernt weiter dazu

Bennani lernt weiter dazu

06/06/2015 07:04

Mehdi Bennani erklärt, dass sich seine Lernphase an diesem Wochenende bei den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland fortsetzen wird, obwohl er den Moscow Raceway schon gut kennt.

Bennani bestreitet seine erste Saison bei Sébastien Loeb Racing und muss sich daher noch an den Citroën C-Elysée gewöhnen. «Ich kenne zwar die Strecken, entdecke sie mit dem Auto aber noch einmal neu. Man darf nicht unterschätzen, wie sehr man sich da umstellen muss», meint der Marokkaner.

Bennani weiter: «Ich hoffe, ich kann das Potenzial des Autos alsbald ausschöpfen. Dafür müssen wir an jedem Wochenende Fortschritte machen. Wir dürfen uns ehrgeizige Ziele setzen, müssen aber mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Ich bin jedenfalls überzeugt davon, dass wir schon in Kürze ein hervorragendes Ergebnis einfahren werden.»

Vier Monate vor dem Start der neuen Saison der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft hier eine kleine Erinnerung, was am 9. April beim WTCC Rennen von Marokko in Marrakesch geboten ist.

Tiago Monteiro war vergangene Woche in Wien in guter Gesellschaft: Dank eines harten Kampfes beim WTCC DHL Rennen von Katar gelang es ihm, sich eine Einladung zur FIA-Preisverleihung in der österrichischen Hauptstadt zu verdienen.

FIA Rallycross Weltmeister Mattias Ekström glaubt, dass seinen Kollegen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft die ‹Joker› Runde gefallen wird, wenn sie 2017 eingeführt wird.

Tom Chilton will 2017 in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft um nicht weniger als den Titel kämpfen – und glaubt, dass er bei Sébastien Loeb Racing mit dem Citroën C-Elysée WTCC als dritter Brite die Krone gewinnen kann.

Yvan Muller begrüßt die Rückkehr von Macao und Monza in den Kalender der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.

Polestar Cyan Racing beendete die Saison 2016 der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft mit einem Erfolgserlebnis. Thed Björk fuhr mit seinem Volvo S60 Polestar TC1 erneut auf das Podium und sicherte sich damit Rang zehn in der Gesamtwertung der Fahrer.