Back

News

Bennani lernt weiter dazu

Bennani lernt weiter dazu

06/06/2015 07:04

Mehdi Bennani erklärt, dass sich seine Lernphase an diesem Wochenende bei den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland fortsetzen wird, obwohl er den Moscow Raceway schon gut kennt.

Bennani bestreitet seine erste Saison bei Sébastien Loeb Racing und muss sich daher noch an den Citroën C-Elysée gewöhnen. «Ich kenne zwar die Strecken, entdecke sie mit dem Auto aber noch einmal neu. Man darf nicht unterschätzen, wie sehr man sich da umstellen muss», meint der Marokkaner.

Bennani weiter: «Ich hoffe, ich kann das Potenzial des Autos alsbald ausschöpfen. Dafür müssen wir an jedem Wochenende Fortschritte machen. Wir dürfen uns ehrgeizige Ziele setzen, müssen aber mit beiden Beinen auf dem Boden bleiben. Ich bin jedenfalls überzeugt davon, dass wir schon in Kürze ein hervorragendes Ergebnis einfahren werden.»

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.