Back

News

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

06/04/2015 10:37

Lokalmatador Mehdi Bennani sieht in einer starken Vorstellung im Qualifying den Schlüssel für einen erfolgreichen Auftritt am Rennwochenende der FIA World Touring Car Championship in Marrakesch.

Bennani nimmt das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko als großer Favorit in der Yokohama Trophy unter die Räder. Zudem ist für den Fahrer von Sébastien Loeb Racing ein Podestplatz in der Gesamtwertung des Rennens absolut realistisch.

«Das Qualifying ist einer der entscheidenden Momente», sagt Bennani, einer von fünf Fahrern, die in den Straßen von Marrakesch einen Citroën C-Elysée pilotieren. «In Argentinien ist mir im entscheidenden Moment des Wochenendes ein Fehler unterlaufen, aber das kann passieren, wenn man am Limit unterwegs ist.»

Nach dem WTCC Rennen von Argentinien liegt Bennani in der Yokohama Trophy punktgleich an zweiter Stelle. Auf Spitzenreiter Norbert Michelisz fehlen ihm drei Punkte. Sein in Südamerika passierter Schnitzer im Qualifying, als er in ein Kiesbett rutschte, hatte für das erste der beiden Rennen im Autódromo Termas de Río Hondo Startplatz 12 zur Folge.

Das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko geht vom 17. bis 19. April über die Bühne.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.