Back

News

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

06/04/2015 10:37

Lokalmatador Mehdi Bennani sieht in einer starken Vorstellung im Qualifying den Schlüssel für einen erfolgreichen Auftritt am Rennwochenende der FIA World Touring Car Championship in Marrakesch.

Bennani nimmt das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko als großer Favorit in der Yokohama Trophy unter die Räder. Zudem ist für den Fahrer von Sébastien Loeb Racing ein Podestplatz in der Gesamtwertung des Rennens absolut realistisch.

«Das Qualifying ist einer der entscheidenden Momente», sagt Bennani, einer von fünf Fahrern, die in den Straßen von Marrakesch einen Citroën C-Elysée pilotieren. «In Argentinien ist mir im entscheidenden Moment des Wochenendes ein Fehler unterlaufen, aber das kann passieren, wenn man am Limit unterwegs ist.»

Nach dem WTCC Rennen von Argentinien liegt Bennani in der Yokohama Trophy punktgleich an zweiter Stelle. Auf Spitzenreiter Norbert Michelisz fehlen ihm drei Punkte. Sein in Südamerika passierter Schnitzer im Qualifying, als er in ein Kiesbett rutschte, hatte für das erste der beiden Rennen im Autódromo Termas de Río Hondo Startplatz 12 zur Folge.

Das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko geht vom 17. bis 19. April über die Bühne.

José Maria López fuhr im ersten Freien Training für das WTCC Rennen in Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife Bestzeit.

Yvan Muller legte einen guten Start für das WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife hin. Er führt den ersten Test vor seinem Citroën Teamkollegen José Maria López an.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship werden alles tun und diesen Ratschlag befolgen, wenn sie an diesem Wochenende das WTCC Rennen auf der Nürburgring Nordschleife fahren.

LADA Sport Rosneft Fahrer Hugo Valente hatte vor der Rückkehr der FIA World Touring Car Championship auf die Nürburgring Nordschleife eine schlaflose Nacht.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship standen während des Adenauer Racing Festivals heute Nachmittag im Mittelpunkt.

Ehemalige und gegenwärtige Fahrer der FIA World Touring Car Championship werden beim ADAC 24h-Rennen, einem der härtesten internationalen Rennen, mitten im Geschehen sein.