Back

News

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

BENNANI: WTCC QUALIFYING IN MARRAKESCH ENTSCHEIDEND

06/04/2015 10:37

Lokalmatador Mehdi Bennani sieht in einer starken Vorstellung im Qualifying den Schlüssel für einen erfolgreichen Auftritt am Rennwochenende der FIA World Touring Car Championship in Marrakesch.

Bennani nimmt das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko als großer Favorit in der Yokohama Trophy unter die Räder. Zudem ist für den Fahrer von Sébastien Loeb Racing ein Podestplatz in der Gesamtwertung des Rennens absolut realistisch.

«Das Qualifying ist einer der entscheidenden Momente», sagt Bennani, einer von fünf Fahrern, die in den Straßen von Marrakesch einen Citroën C-Elysée pilotieren. «In Argentinien ist mir im entscheidenden Moment des Wochenendes ein Fehler unterlaufen, aber das kann passieren, wenn man am Limit unterwegs ist.»

Nach dem WTCC Rennen von Argentinien liegt Bennani in der Yokohama Trophy punktgleich an zweiter Stelle. Auf Spitzenreiter Norbert Michelisz fehlen ihm drei Punkte. Sein in Südamerika passierter Schnitzer im Qualifying, als er in ein Kiesbett rutschte, hatte für das erste der beiden Rennen im Autódromo Termas de Río Hondo Startplatz 12 zur Folge.

Das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko geht vom 17. bis 19. April über die Bühne.

Tom Chilton feierte seinen dritten Podestplatz in der FIA World Touring Car Meisterschaft 2016 und bedankte sich bei den portugiesischen Fans für ein “unglaubliches” Wochenende.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro feierte einen populären Heimsieg beim FIA World Touring Car Rennen in Portugal am vergangenen Wochenende. Das hatte er dazu zu sagen.

Robert Dahlgren kann es nach seiner Rückkehr in die FIA World Touring Car Championship in Portugal kaum erwarten, das Lenkrad gegen seinen Computer zu tauschen.

Nicky Catsburg vertreibt die Erinnerungen an seinen Unfall in Vila Real 2015 und setzt seine Podestserie in der FIA World Touring Car Championship fort.

Nach dem ungefährdeten Erfolg in der WTCC Team’s Trophy stimmt Mehdi Bennani ein Loblieb auf Sébastien Loeb Racing an.