Back

News

BESTER START SORGT FÜR PUNKTESCHUB BEI LÓPEZ

BESTER START SORGT FÜR PUNKTESCHUB BEI LÓPEZ

05/05/2015 22:58

José María López bezeichnet seinen Raketenstart von Position drei auf eins beim MOL Group WTCC Rennen in Ungarn als seinen bisher besten Start in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.

Dank seines hervorragenden Starts setzte sich López im ersten Rennen auf dem Hungaroring schon auf den ersten Metern vor Hugo Valente und vor seinen Citroën Teamkollegen Yvan Muller. Die Spitzenposition verteidigte er anschließend bis ins Ziel und feierte seinen dritten Sieg in der Saison 2015. López’ Punktevorsprung auf Citroën Teamkollege Sébastien Loeb ist damit auf 33 Zähler angewachsen.

«Ich glaube, mein Start im ersten Rennen war der beste, der mir jemals in der WTCC gelungen ist», sagte der amtierende WTCC Champion aus Argentinien, und führte an: «Beim Start gibt es eine bestimmte Prozedur, die wir befolgen. Ich wollte es einfach so machen wie immer. Manchmal klappt es, manchmal nicht. Mir war klar, dass ich im Bemühen, Yvan zu schlagen, so schnell wie möglich an Hugo, der auf der schmutzigen Seite der Strecke stand, vorbeikommen musste.»

«Über diesen Sieg bin ich wirklich sehr glücklich, vor allem, weil das Qualifying nicht perfekt lief», so López, der vollends zufrieden ist: “Ich habe wichtige Punkte für die Weltmeisterschaft mitgenommen. An diesem Rennwochenende habe ich meinen Vorsprung auf Seb leicht ausgebaut. Somit ist alles bestens.»

Rob Huff gewann ein weiteres Mal die TAG Heuer Best Lap Trophy. Der Honda Werksfahrer war beim FIA WTCC Rennen von Portugal der schnellste von allen und fuhr im Hauptrennen von Vila Real mit 1:58.385 Minuten einen neuen Rundenrekord.

Honda war heute sowohl auf als auch neben der Strecke erfolgreich – und das in zwei verschiedenen Ländern. Nachdem Tiago Monteiro in Portugal einen Heimsieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft feiern konnte, gewann der Hersteller auch den ersten WTCC ART CAR Preis, der beim Goodwood Festival of Speed in Südengland vergeben wurde.

Mit einem emotionalen Heimsieg beim WTCC Rennen von Portugal brachte Tiago Monteiro seine wechselhafte Saison in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wieder auf Kurs.

Tom Coronel sagt, dass ihm sein zweiter Sieg in der diesjährigen FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft leicht gefallen ist.

Mit einem gigantischen Heimsieg beim Hauptrennen der FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real brachte Tiago Monteiro die Zuschauermassen zum Kochen.

Tom Coronel hielt im Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in den Straßen von Vila Real Tom Chilton auf Distanz und feierte Saisonsieg Nummer zwei.