Back

News

Björk und Ekblom fahren WTCC mit Polestar Cyan Racing

Björk und Ekblom fahren WTCC mit Polestar Cyan Racing

14/12/2015 10:00

Die mehrfachen skandinavischen Tourenwagen-Meister Thed Björk und Fredrik Ekblom bilden bei Polestar Cyan Racing das Fahrerduo für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2016.

Die beiden Schweden haben mehrjährige Verträge für den Einsatz im Volvo S60 Polestar TC1 unterzeichnet. Mit zusammengerechnet 12 Titeln und mehr als 100 Rennsiegen bei internationalen Events bringen sie bei Polestar, der Performance-Marke unter dem Dach von Volvo, einen reichen Erfahrungsschatz ein.

«Thed und Fredrik sind für uns die ideale Fahrerpaarung für das erste Jahr unseres neuen WTCC Programms», sagt Polestar-Motorsportchef Alexander Murdzevski Schedvin. «Beide haben solides Grundtempo und Rennintelligenz. Zudem kommunizieren sie sehr gut mit den Ingenieuren, um so auf die Spitze der Weltmeisterschaft aufschließen zu können.»

Christian Dahl, Geschäftsführer von Cyan Racing, ergänzt: «Thed und Fredrik sind zwei der allerbesten Tourenwagen-Piloten weltweit, die in der Vergangenheit beeindruckende Ergebnisse für uns erzielt haben. Beide haben im Zusammenhang mit der Entwicklung unseres neuen Rennwagens eine große Rolle gespielt. Ich freue mich, sie dabei zu beobachten, wie sie unsere Reise in Richtung Spitze der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beginnen.»

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wechselt von ihrer kürzesten Rennstrecke in Marrakesch auf die längste. In der nächsten Woche (26. bis 28. Mai) findet zum zweiten Mal das WTCC Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife statt. Mit ihren 64 atemberaubenden Kurven ist sie die größte Herausforderung. Die aus dem Grand-Prix-Kurs und der im Jahr 1927 eröffneten, berühmten Nordschleife bestehende Runde ist 25,278 Kilometer lang.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wechselt von ihrer kürzesten Rennstrecke in Marrakesch auf die längste. In der nächsten Woche (26. bis 28. Mai) findet zum zweiten Mal das WTCC Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife statt. Mit ihren 64 atemberaubenden Kurven ist sie die größte Herausforderung. Die aus dem Grand-Prix-Kurs und der im Jahr 1927 eröffneten, berühmten Nordschleife bestehende Runde ist 25,278 Kilometer lang.

Vor der Rückkehr zur Nürburgring-Nordschleife in der nächsten Woche erinnert sich der zweimalige Meister der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft José María López an die Leistungen seines legendären Landsmanns Juan Manuel Fangio.