Back

News

Björk und Ekblom fahren WTCC mit Polestar Cyan Racing

Björk und Ekblom fahren WTCC mit Polestar Cyan Racing

14/12/2015 10:00

Die mehrfachen skandinavischen Tourenwagen-Meister Thed Björk und Fredrik Ekblom bilden bei Polestar Cyan Racing das Fahrerduo für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2016.

Die beiden Schweden haben mehrjährige Verträge für den Einsatz im Volvo S60 Polestar TC1 unterzeichnet. Mit zusammengerechnet 12 Titeln und mehr als 100 Rennsiegen bei internationalen Events bringen sie bei Polestar, der Performance-Marke unter dem Dach von Volvo, einen reichen Erfahrungsschatz ein.

«Thed und Fredrik sind für uns die ideale Fahrerpaarung für das erste Jahr unseres neuen WTCC Programms», sagt Polestar-Motorsportchef Alexander Murdzevski Schedvin. «Beide haben solides Grundtempo und Rennintelligenz. Zudem kommunizieren sie sehr gut mit den Ingenieuren, um so auf die Spitze der Weltmeisterschaft aufschließen zu können.»

Christian Dahl, Geschäftsführer von Cyan Racing, ergänzt: «Thed und Fredrik sind zwei der allerbesten Tourenwagen-Piloten weltweit, die in der Vergangenheit beeindruckende Ergebnisse für uns erzielt haben. Beide haben im Zusammenhang mit der Entwicklung unseres neuen Rennwagens eine große Rolle gespielt. Ich freue mich, sie dabei zu beobachten, wie sie unsere Reise in Richtung Spitze der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beginnen.»

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.