Back

News

BORKOVIĆ WECHSELT ZUM HONDA TEAM PROTEAM

BORKOVIĆ WECHSELT ZUM HONDA TEAM PROTEAM

16/01/2015 14:57

Dušan Borković wechselt für seine zweite Saison in der FIA World Touring Car Championship zu Proteam Racing und wird einen Honda Civic WTCC fahren.

Der 30-jährige Serbe fuhr in der Saison 2014 einen Chevrolet RML Cruze TC1 von Campos Racing und erzielte im japanischen Suzuka mit Platz zwei sein bestes Ergebnis. Am offiziellen WTCC Testtag, dem 13. Februar, wird er auf dem Circuit de Catalunya in Barcelona seinen neuen Honda von Proteam zum ersten Mal fahren. Auch nach dem Teamwechsel behält Borković die Startnummer 98.

«Meine zweite Saison, die hoffentlich besser verlaufen wird, beginne ich bei einem neuen Team und mit einem neuen Auto», sagt Borković und fügt hinzu: «Ich bedanke mich bei Campos Racing für die Zusammenarbeit in meiner ersten WTCC Saison. Der zweite Platz in Suzuka war eines der besten Ergebnisse meiner Karriere. Zusammen mit JAS und Proteam werde ich nun so schnell wie möglich so viel wie möglich über den Honda lernen müssen, um für die Vorsaisontests gerüstet zu sein. Das Wichtigste ist, dass ich mit meinen 207 Zentimetern Körpergröße in den Honda reinpasse. Ich glaube aber, sie werden für meine Größe wohl ein größeres Cockpit bauen müssen!»

«Aufgrund der unglaublichen Historie im Rennsport wollte ich schon immer einen Honda fahren», gesteht der Serbe. «Deshalb freue ich mich sehr darauf, mein neues Auto zu fahren und ich hoffe auf gute Ergebnisse. Ich bin sehr froh, dass sowohl meine Sponsoren als auch das Land Serbien und die Stadt Pancevo das Potenzial der Vermarktung durch den Rennsport erkannt haben. Ich werde die serbische Flagge, den Namen meiner Heimatstadt Pancevo und die Logos meiner Sponsoren auf der ganzen Welt mit Stolz tragen. Zudem hoffe ich, dass meine Flagge auch in diesem Jahr auf dem Podium weht. Ich bedanke mich bei all meinen Sponsoren, die mir eine Fortsetzung meiner Rennfahrerkarriere in der WTCC ermöglichen.»

Die WTCC Saison 2015 beginnt am 8. März in Argentinien.

Citroën’s Erfolg in der FIA World Touring Car Championship setzte sich mit der Pole Position, zwei Rennsiegen und zwei schnellsten Rennrunden fort, als die WTCC am Samstag Station bei der legendären Nürburgring Nordschleife machte.

Thed Björk glaubt, dass sein Volvo S60 Polestar TC1 das Tempo hatte, um am Samstag im Eröffnungsrennen beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf das Podium zu fahren.

Tiago Monteiro lobt die Robustheit seines Honda Civic WTCC, der nach dem TC1 Reglement der FIA World Touring Car Championship gebaut ist, nachdem er einen Unfall mit hoher Geschwindigkeit auf der Nürburgring Nordschleife mit Prellungen überstanden hat.

Tom Chilton war gestern auf der legendären Nürburgring Nordschleife auf mehrere Arten ein Gewinner.

WTCC Q&A: José María López

29/05/2016 08:00 - 2016

Drei Siege bei vier Starts haben FIA World Touring Car Weltmeister José Maria López zum Meister der Nürburgring Nordschleife gemacht. Das hat der Citroën Fahrer aus Argentinien nach seinem gestrigen Doppelsieg beim WTCC Rennen von Deutschland gesagt.

Drei Siege bei vier Starts haben FIA World Touring Car Weltmeister José Maria López zum Meister der Nürburgring Nordschleife gemacht. Das hat der Citroën Fahrer aus Argentinien nach seinem gestrigen Doppelsieg beim WTCC Rennen von Deutschland gesagt.

Sabine Schmitz eroberte bei ihrem FIA WTCC Comeback einen weiteren WM-Punkt, bevor sie ihre Liebe zur schnellsten internationalen Tourenwagenserie bekennt.