Back

News

Campos und ROAL kämpfen in Katar um die WTCC Yokohama Teams’ Trophy

Campos und ROAL kämpfen in Katar um die WTCC Yokohama Teams’ Trophy

11/11/2015 12:00

Das italienische Team ROAL, deren Co-Eigentümer Tourenwagen-Legende Roberto Ravaglia ist, liegt 16 Punkte vor den Spaniern von Campos Racing, die vom ehemaligen Formel-1-Fahrer Adrian Campos gegründet wurden.

ROAL wird sich auf die Toms Chilton und Coronel verlassen, die nötigen Punkte für den Titel zu holen, während Campos drei Fahrer in Katar einsetzen wird: Lokalheld Nasser Al-Attiyah und die Youngster John Filippi und Hugo Valente. Trotzdem werden nur die zwei besten Resultate jedes Teams in einem Rennen gezählt. Alle fünf Fahrer werden in einem Chevrolet RML Cruze TC1 antreten.

Gleichzeitig geht es zwischen Mehdi Bennani und Norbert Michelisz um die Yokohama Drivers’ Trophy. Bennani hat Micheliszs Vorteil mit einem Klassensieg und einem zweiten Platz in Thailand auf sieben Punkte verkleinert.

Das WTCC Rennen von Katar findet vom 26. bis 27. November auf dem Losail International Circuit statt. Der Event wird das erste Nachtrennen der WTCC sein und das erste Mal, dass der Nahe Osten einen Lauf der actiongeladenen Meisterschaft austragen wird.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.