Back

News

Campos und ROAL kämpfen in Katar um die WTCC Yokohama Teams’ Trophy

Campos und ROAL kämpfen in Katar um die WTCC Yokohama Teams’ Trophy

11/11/2015 12:00

Das italienische Team ROAL, deren Co-Eigentümer Tourenwagen-Legende Roberto Ravaglia ist, liegt 16 Punkte vor den Spaniern von Campos Racing, die vom ehemaligen Formel-1-Fahrer Adrian Campos gegründet wurden.

ROAL wird sich auf die Toms Chilton und Coronel verlassen, die nötigen Punkte für den Titel zu holen, während Campos drei Fahrer in Katar einsetzen wird: Lokalheld Nasser Al-Attiyah und die Youngster John Filippi und Hugo Valente. Trotzdem werden nur die zwei besten Resultate jedes Teams in einem Rennen gezählt. Alle fünf Fahrer werden in einem Chevrolet RML Cruze TC1 antreten.

Gleichzeitig geht es zwischen Mehdi Bennani und Norbert Michelisz um die Yokohama Drivers’ Trophy. Bennani hat Micheliszs Vorteil mit einem Klassensieg und einem zweiten Platz in Thailand auf sieben Punkte verkleinert.

Das WTCC Rennen von Katar findet vom 26. bis 27. November auf dem Losail International Circuit statt. Der Event wird das erste Nachtrennen der WTCC sein und das erste Mal, dass der Nahe Osten einen Lauf der actiongeladenen Meisterschaft austragen wird.

Es ist der Ort, an dem José María López 2013 mit einem Sieg bei seinem Debüt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seine internationale Karriere wiederbelebte. So beschreibt der für Citroën fahrende Lokalmatador die 4,806 Kilometer des Circuit Termas de Río Hondo.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Der Werks Volvo S60 Polestar TC1 des Teams Polestar Cyan Racing wird beim Rennen von Argentinien der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 5. bis 7. August ohne jeglichen Zusatzballast antreten.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.