Back

News

CHAMPION LÓPEZ BEREIT FÜR DEN KAMPF UM WTCC TITEL NUMMER ZWEI

CHAMPION LÓPEZ BEREIT FÜR DEN KAMPF UM WTCC TITEL NUMMER ZWEI

22/02/2015 09:51

José María López meint, dass der Gewinn eines zweiten FIA World Touring Car Championship Titels viel schwieriger als beim ersten Mal sein wird, da seine Rivalen ihn nun besser kennen.

Das Citroën Racing Ass eroberte die WTCC Krone 2014 gleich im ersten Anlauf, und dass mit einem Rekord von zehn Siegen. Der Argentinier stellt sich aber in der Saison 2015, die vom 6. bis 8. März mit seinem Heimrennen beginnt, auf einen harten Kampf ein.

«Die Konkurrenz wird wesentlich größer sein, denn die anderen Fahrer kennen mich jetzt und werden noch mehr geben. Das sieht man jetzt schon bei Honda, den Chevrolet Fahrern und auch bei uns im Team von Citroën», sagte der 31-Jährige. «Außerdem gibt es bei LADA ein neues Auto. Ich sehe bei meinem Teamkollegen Yvan [Muller] mehr Entschlossenheit, er macht immer mehr Druck. Die Konkurrenz wird stärker, aber letztendlich muss ich mein Bestes geben und genau so arbeiten und genau so schnell sein wie im vergangen Jahr.»

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.

Tom Coronel konnte es kaum glauben, dass er gestern in den letzten Sekunden von Q2 des FIA WTCC Rennen von China von der Pole-Position des Eröffnungsrennens verdrängt wurde.

Mehdi Bennani ist dem Sieg in der WTCC Trophy, der Wertung für Privatfahrer in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, einen Schritt näher gekommen. Im Qualifying auf dem Shanghai International Circuit war er gestern klar schneller als sein Rivale Tom Chilton.

Samstag, der 24. September wird in die Geschichte von Polestar Cyan Racing eingehen.