Back

News

Champion López: Es ist schwierig, ein WTCC Highlight herauszupicken

Champion López: Es ist schwierig, ein WTCC Highlight herauszupicken

06/11/2015 16:00

José María López verrät, dass es in dieser Saison in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft nicht ein, sondern gleich drei Highlights für ihn gab.

Das Citroën Ass aus Argentinien sicherte sich am Sonntag mit seinem neunten Sieg in der Saison 2015 seinen zweiten WTCC Titel*. In einem Interview mit Yokohama, dem offiziellen Reifenpartner der WTCC, war seine Antwort auf die Frage, welches der beste Moment seiner Meistersaison war, weniger eindeutig.

«Wenn ich eine Rangliste erstellen müssten, wäre die Nordschleife [auf dem Bild] das Beste. Die Pole-Position zu holen und das erste Rennen zu gewinnen, war eine starke Leistung», sagt Lopez. «Das erste Rennen des Jahres in Argentinien zu gewinnen, war sehr schön, und der Sieg in Vila Real war etwas ganz Besonderes. Das ist ein sehr schwieriger Stadtkurs, und wir waren zum ersten Mal in Vila Real.»

Klicken Sie hier, um das gesamte [englischsprachige] Interview von Yokohama mit López zu lesen

*Alle Ergebnisse vorbehaltlich der offiziellen Bestätigung durch die FIA.

Einige Fahrfehler im Qualifying zum FIA WTCC Rennen von Portugal zeigten, dass der zweimalige Weltmeister José María López auch nur ein Mensch ist. Mit zwei fünften Plätzen behielt der Argentinier in der Gesamtwertung der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft aber alles unter Kontrolle.

Hugo Valente demonstrierte am vergangenen Wochenende beim FIA WTCC Rennen von Portugal seine Überhol-Fähigkeiten.

Dániel Nagy gab am vergangenen Wochenende in Portugal sein lange erwartete Debüt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft – und machte gleich einen Punkt.

Tom Chilton feierte seinen dritten Podestplatz in der FIA World Touring Car Meisterschaft 2016 und bedankte sich bei den portugiesischen Fans für ein “unglaubliches” Wochenende.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro besiegte Yvan Muller und kam zu WTCC Ehren in seiner Heimat Portugal – knapp ein Monat nach dem dramatischen Unfall auf der Nürburgring Nordschleife. Und Muller sagt, dass der richtige Mann gewonnen hat, nachdem sie Stoßstange an Stoßstange in den Straßen von Vila Real gekämpft haben.

Tiago Monteiro feierte einen populären Heimsieg beim FIA World Touring Car Rennen in Portugal am vergangenen Wochenende. Das hatte er dazu zu sagen.