Back

News

CRAFT-BAMBOO RACING VERPFLICHTET DEMOUSTIER FÜR WTCC RÜCKKEHR

CRAFT-BAMBOO RACING VERPFLICHTET DEMOUSTIER FÜR WTCC RÜCKKEHR

17/01/2015 19:18

Craft-Bamboo Racing kehrt 2015 in die FIA World Touring Car Championship zurück und hat Grégoire Demoustier als Fahrer für den Chevrolet RML Cruze TC1 verpflichtet. Unterstützt wird das Projekt von EURODATACAR.

Im Jahr 2013 beendete James Nash die WTCC Gesamtwertung auf dem dritte Platz und gewann die prestigeträchtige YOKOHAMA Fahrer Trophy unter dem Banner von Bamboo Engineering. Anschließend pausierte das britische Team für eine Saison. 2015 sind sie mit GT-Fahrer Demoustier zurück, und die technische Partnerschaft mit RML wurde wiederbelebt.

«Ich bin erfreut, dass ich unsere Rückkehr in die WTCC bestätigen kann, sowie die Zusammenarbeit mit Grégoire», sagt Craft-Bamboo Racing CEO Richard Coleman. «Unsere Vorbereitungszeit ist kurz, aber wir hoffen, dass wir uns in Argentinien in guter Form präsentieren werden. Ich freue mich, dass unsere Partnerschaft mit RML erneuert wurde. Unsere Werkstätten befinden sich in der Nähe und wir haben schon fünf Jahre im Tourenwagensport zusammengearbeitet. Wir arbeiten noch an einem zweiten Auto und hoffen, dass wir unser Engagement erweitern können.»

WTCC Manager François Ribeiro begrüßt die Rückkehr von Craft-Bamboo Racing 2015: «Eurosport Events ist hocherfreut, dass Craft-Bamboo Racing in die WTCC zurückkehrt. Ihre Ergebnisse sprechen eine deutliche Sprache. Der Kontakt mit Richard ist seit Ende 2013 auch nie abgerissen. Wenn man Grégoire’s Vergangenheit im GT-Sport bedenkt, dann sind wir sicher, dass er sich bei Craft-Bamboo Racing wohlfühlen wird. Wir freuen uns, ihn in der Startaufstellung zu haben und heißen ihn in der WTCC herzlich willkommen.»

JVCKENWOOD, im Rahmen einer langfristigen Vereinbarung mit Promoter Eurosport Events offizieller Serienpartner der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, baut sein Engagement in der Serie aus und wird Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan.

In der nächsten Woche kehrt die FIA World Touring Car Championship nach Japan zurück, wenn die WTCC auf dem Twin Ring Motegi gastiert. Hier sind einige Fakten und Statistiken.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Beim Premieren-Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Twin Ring Motegi in der vergangenen Saison lieferte Rob Huff ein Überholmanöver der Meisterklasse ab. Wie auf der 4,801 Kilometer langen Strecke die perfekte Runde gelingt, erklärt der Honda-Fahrer hier.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.