Back

News

Das Wichtigste zum WTCC Rennen von Thailand

Das Wichtigste zum WTCC Rennen von Thailand

20/10/2015 12:00

Weniger als zehn Tage vor dem ersten WTCC Rennen von Thailand: Einige grundlegende Fakten im Vorfeld der vorletzten Saisonstation der FIA World Touring Car Championship.

DER AUSTRAGUNGSORT

Der moderne und flüssige Chang International Circuit ist einer von fünf neuen Austragungsorten im 2015er WTCC Kalender. Er wurde komplett nach FIA- und FIM-Standard gebaut. Die Bauarbeiten begannen im Jahr 2013. Die Anlage verfügt auch über ein Einkaufszentrum und ein Fußballstadion, das die Heimspielstätte des FC Buriram United ist. Der Name der Strecke ist einem Sponsoring einer thailändischen Brauerei geschuldet.

 

DIE GASTGEBENDE STADT

Buriram, was übersetzt so viel bedeutet wie Stadt des Glücks, befindet sich 410 Kilometer nordöstlich der Hauptstadt Bangkok.

 

DIE STRECKE

Länge: 4,554 Kilometer

Kurven: 12

WTCC Renndistanz: 2 x 11 Runden

Rundenrekord (Qualifying): ausstehend

Rundenrekord (Rennen): ausstehend

 

DER ZEITPLAN

Die gesamte Rennaction wird sich binnen zwei Tagen abspielen. Der Test und die Freien Trainings 1 und 2 sind für Samstag, den 31. Oktober angesetzt, das Qualifying und zwei 11-Runden-Rennen für Sonntag, den 1. November.

 

DAS STARTERFELD

19 WTCC Fahrer haben sich für die zwei Rennen am Sonntag, den 1. November eingeschrieben. Dazu zählt der Meisterschaftsführende José María López (Citroën), der Yokohama Independents’ Trophy Teilnehmer Norbert Michelisz (Honda), der frühere WTCC Champion Rob Huff (LADA) sowie Lokalmatador und WTCC Neuling Tin Sritrai (Chevrolet).

 

WUSSTEN SIE SCHON, DASS…?

Die Strecke wurde mit der Vorgabe gebaut, dass so viel wie möglich von ihr von der 50.000-Plätze-Haupttribüne zu sehen sein soll. Infolgedessen sind die Boxen ungewöhnlicherweise unter der Tribüne zu finden.

 

Klicken Sie hier, um sich eine kurze Videovorschau anzusehen.

Yvan Muller legte einen guten Start für das WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife hin. Er führt den ersten Test vor seinem Citroën Teamkollegen José Maria López an.

LADA Sport Rosneft Fahrer Hugo Valente hatte vor der Rückkehr der FIA World Touring Car Championship auf die Nürburgring Nordschleife eine schlaflose Nacht.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship standen während des Adenauer Racing Festivals heute Nachmittag im Mittelpunkt.

Ehemalige und gegenwärtige Fahrer der FIA World Touring Car Championship werden beim ADAC 24h-Rennen, einem der härtesten internationalen Rennen, mitten im Geschehen sein.

Die Nürburgring Nordschleife mag für Polestar Cyan Racing komplett neu sein, doch die Werksfahrer Thed Björk und Fredrik Ekblom können auf Erfahrung auf der 25,378 Kilometer langen Strecke bauen.

Rob Huff hat am Nürburgring beim FIA WTCC Rennen von Deutschland vom 26. bis 28. Mai ein arbeitsreiches Wochenende vor sich – Aber er glaubt, dass die zusätzliche Zeit auf der Strecke für ihn ein Vorteil ist.