Back

News

D’Aste: Guter Katar-Speed keine Überraschung

D’Aste: Guter Katar-Speed keine Überraschung

26/11/2015 23:51

Der charismatische Italiener Stefano D’Aste sagt, dass sein gutes Tempo in den Freien Trainings zu den FIA WTCC DHL Rennen in Katar keine Überraschung war.

Der ALL-INKL.COM Münnich Motortsport Pilot war im ersten Freien Training viertschnellster, er lag in der zweiten 30-minütigen Session bei Nacht auf dem neunten Rang. Seinen Aufschwung führt er auf Verbesserungen am Chevrolet RML Cruze TC1 zurück – und auf seine Arbeit hinter dem Lenkrad.

D’Aste sagte: «Wir nutzen das Potenzial des Autos nun anständig aus. Unsere Leistungen waren in den vergangenen drei Rennen erheblich besser. Wir haben das Fahrzeug besser verstanden. Ich bin nun mit meinem Auto und mit der Fahrbarkeit viel besser zufrieden. Das Team hat bislang beim Setup einen tollen Job gemacht. Ich mag die Strecke, denn sie hat nicht allzu lange Geraden und viele mittelschnelle und schnelle Kurven.»

Mit einem gigantischen Heimsieg beim Hauptrennen der FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real brachte Tiago Monteiro die Zuschauermassen zum Kochen.

Tom Coronel hielt im Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in den Straßen von Vila Real Tom Chilton auf Distanz und feierte Saisonsieg Nummer zwei.

Citroën feierte in einem umkämpfen Manufacturers Against the Clock (MAC3) Wettbewerb der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf den schnellen Straßen von Vila Real den Sieg.

Tom Coronel wird im Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real von der Pole-Position starten.

Vor heimischer Kulisse in Vila Real eroberte Tiago Monteiro seine erste Pole-Position in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seit sechs Jahren.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.