Back

News

D’Aste macht in der WTCC seinen Punkt

D’Aste macht in der WTCC seinen Punkt

16/09/2015 08:00

Stefano D’Aste wurde am vergangenen Wochenende lange nach der karierten Flagge des 18. Rennens der FIA World Touring Car Championship mit WM-Punkten belohnt.

D’Aste kam beim zweiten JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan mit seinem Chevrolet RML Cruze TC1 als Zehnter ins Ziel. Anschließend wurde er auf Platz neun gespült, nachdem Gabriele Tarquini eine Zeitstrafe von 30 Sekunden erhalten hat. Es war eine Folge seiner Kollision mit Ma Qing Hua.

Diese beiden Punkte vom Twin Ring Motegi sind D’Astes erste seit die WTCC im vergangenen Mai die Nürburgring Nordschleife in Deutschland besucht hat. Es war das Heimrennen seines Teams ALL-INKL.COM Münnich Motorsport.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.