Back

News

Die Art von WTCC Action, die Citroën Boss Matton bestellt hat

Die Art von WTCC Action, die Citroën Boss Matton bestellt hat

06/10/2015 08:00

Dieses Zielfoto, welches von ITS Chrono, den Zeitnehmern der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft zur Verfügung gestellt wurde, zeigt wie knapp José María López beim zweiten Lauf des ROSNEFT WTCC Rennen von China hinter Gabriele Tarquini ins Ziel kam.

Honda Fahrer Tarquini schlug Citroëns WTCC Meisterschaftsführenden López im Kampf um Platz zwei um die Winzigkeit von 0,025 Sekunden. Die TAG Heuer by Lynx Zielkamera hielt diesen Moment präzise fest.

Nach dem Rennen auf dem Shanghai International Circuit, verriet Citroën Total WTCC Teamchef Yves Matton, wie viel Spaß ihm die dramatische Action auf der Rennstrecke bereitet hat. «Solche Kämpfe wollen wir im Motorsport sehen», sagte Matton. «Gabriele und José María waren wirklich großartig. Ich hoffe, dass die letzten vier Rennen genau so sein werden wie das, welches wir an diesem Nachmittag erlebt haben.»

Früher in der Saison hatte Yvan Muller das zweite WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring-Nordschleife mit einem Vorsprung von 0,173 Sekunden vor López gewonnen.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.