Back

News

DIE NEUN SIEGER DER FIA WTCC SAISON 2014

DIE NEUN SIEGER DER FIA WTCC SAISON 2014

26/12/2014 23:34

Neun Piloten haben in der FIA WTCC Saison 2014 mindestens einmal gewonnen. Zum Jahresende präsentieren wir alle neun Sieger und zeigen auf, wer welche Rennen für sich entschieden hat.

José María Lopéz: Marrakesch, Paul Ricard, Salzburgring, Moscow Raceway, Spa-Francorchamps, Autódromo Termas de Río Hondo (2x), Schanghai, Suzuka, Macao

Yvan Muller: Paul Ricard, Hungaroring, Salzburgring, Spa-Francorchamps

Rob Huff: Goldenport Park, Macao
Sébastien Loeb: Marrakesch, Slovakia Ring

Mehdi Bennani: Schanghai
Tom Chilton: Goldenport Park
Gianni Morbidelli: Hungaroring
Qing-Hua Ma: Moscow Raceway
Gabriele Tarquini: Suzuka

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.

In diesem Monet entreißt Rickard Rydell Jörg Müller die Führung und gewinnt das allererste Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Japan.