Back

News

Die WTCC zieht vor Campos Racing nach dem Titelerfolg in der Formel E den Hut

Die WTCC zieht vor Campos Racing nach dem Titelerfolg in der Formel E den Hut

01/07/2015 12:47

Der FIA World Touring Car Championship Promoter zieht den Hut vor Campos Racing, nachdem Pilot Nelson Piquet Jr den ersten Titel in der Formel E durch einen siebten Platz beim Visa London ePrix am vergangenen Wochenende gewinnen konnte.

Unter dem Namen China Racing wird das von Campos Racing betreute Team von der gleichen Organisation gemanagt, die auch hinter dem WTCC Einsatz von John Filippi und Hugo Valente steht.

Campos Racing ist ein Teilnehmer der WTCC, während Liberty Media Corporation und Discovery Hauptteilhaber von WTCC Promoter Eurosport Events und der Formel E sind, einer aufregenden Serie für elektrisch angetriebene Rennwagen.

Über 25.000 Fans waren im Londoner Battersea Park anwesend und sahen, wie Piquet und Campos den Titel in der Formel E sicherten. François Ribeiro, WTCC General Manager, sagte: «Glückwunsch an Campos Racing für diesen außerordentlich bedeutsamen Erfolg. Mit effizienten Ressourcen ist es ihnen gelungen, ihre Aktivitäten von den Tourenwagen auf elektrische Formelboliden auszuweiten.»

Campos Racings Joan Orus sagte: «Es war eine lange und anstrengende Saison, aber der Titel war ein wohlverdientes Resultat und hat Motorsportgeschichte des 21. Jahrhunderts geschrieben.»

Für Campos Racing steht in der World Touring Car Championship als nächstes das OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal in Vila Real vom 10. bis 12. Juli auf dem Programm.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.

Ryo Michigami will alles in seiner Macht stehende tun, damit sein Debüt für Honda in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beim WTCC Rennen von Japan (2. bis 4. September) erfolgreich wird.