Back

News

Ein früherer Weltmeister macht den Fans Lust auf den Vor-Ort-Besuch

Ein früherer Weltmeister macht den Fans Lust auf den Vor-Ort-Besuch

06/06/2015 18:07

Rob Huff hat die russischen Motorsport-Fans dazu aufgefordert, sich den Besuch der FIA WTCC Saisonläufe 9 und 10 am Moscow Raceway am Sonntag nicht nehmen zu lassen.

Huff, der für das LADA Werksteam fährt, ist fest davon überzeugt, dass das Streckenlayout und die geringen Abstände der WTCC für lebhafte ROSNEFT WTCC Rennen von Russland sorgen werden – und das dürfte den Fans gefallen.

«Daher sollen sie kommen und die Marke aus ihrem Heimatland unterstützen», sagt Huff, FIA Tourenwagen Weltmeister von 2012. «Wir haben es hier ja schon in der Vergangenheit erlebt: Der Moscow Raceway hat bereits viele fantastische Rennmomente hervorgebracht. Vor zwei Jahren sind Yvan, Gabriele, Coronel, Thompson und ich zu fünft nebeneinander über die Zielgerade gefahren. Das war etwas, was wir bis dahin nicht gesehen hatten. Aber eine solche Strecke macht es möglich, mit der langen Gegengeraden und einer engen Zielkurve. Es ist eine spannende und schnelle Angelegenheit. Aber genau darum geht es ja in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft.»

Hier klicken für Informationen über Eintrittskarten!

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.