Back

News

Ein Model in der WTCC

Ein Model in der WTCC

06/06/2015 23:49

Modemodel und Rallyefahrerin Inessa Tuschkanowa hat am Samstag das Fahrerlager bei den ROSNEFT WTCC Rennen von Russland besucht und die Gelegenheit genutzt, Pole-Mann Yvan Muller zu treffen.

Tuschkanowa liegt derzeit an der Spitze der FIA European Rally Championship Ladies’ Trophy. Sie wurde in der Ukraine geboren, lebt nun aber in Moskau. Und genau wie die WTCC, so wird auch die ERC von Eurosport Events promoted.

Hätten Sie’s gewusst? Sabine Schmitz hat als erste Frau einen WTCC Punkt erobert, als sie beim WTCC Rennen von Deutschland im vergangenen Monat den zehnten Platz belegte. Schmitz machte mit ihrer Teilnahme an der Tourenwagen WM auch Werbung für die FIA-Initiative Frauen im Motorsport.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.