Back

News

Erstes Freies Training der WTCC: López führt das Feld in Thailand an

Erstes Freies Training der WTCC: López führt das Feld in Thailand an

31/10/2015 09:30

José María López war im ersten Freien Training des ersten WTCC Rennen von Thailand der Schnellste.

Mehdi Bennani, einer der Spitzenfahrer aus der Yokohama Drivers’ Trophy, war Zweitschnellster und 0,299 Sekunden langsamer. Sébastien Loeb komplettierte als Dritter die Citroën-Top-3. Norbert Michelisz und Gabriele Tarquini fuhren für Honda auf die Plätze vier beziehungsweise fünf, Nicky Catsburg war als Sechster schnellster LADA Fahrer.

López hatte zuvor verraten, dass er unter Problemen im Innenohr leider, was den designierten Weltmeister aber nicht einbremste.

Tiago Monteiro, Hugo Valente, Qing-Hua Ma und Rob Huff komplettierten die Top 10 im ersten Freien Training, welches zwei Minuten vor dem geplanten Ende abgebrochen wurde, nachdem Nicolas Lapierre in Kurve 3 ins Kiesbett gerutscht und mit seinem LADA in die Reifenstapel eingeschlagen war. Klicken Sie hier, um das Ergebnis des ersten Freien Trainings einzusehen.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.