Back

News

Eurosport Events und Rosneft bringen umfangreiche WTCC Partnerschaft an den Start

Eurosport Events und Rosneft bringen umfangreiche WTCC Partnerschaft an den Start

14/04/2015 10:42

Während sich die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf die Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko am Wochenende vorbereitet, kann WTCC Promoter Eurosport Events eine neue große Partnerschaft mit Rosneft, dem führenden Mineralölunternehmen aus Russland, verkünden.

Rosneft ist bereits als Titelsponsor für das LADA Sport Werksteam in der WTCC aktiv, erweitert sein Engagement in der Rennserie nun jedoch, indem es Event Presenting Partner der WTCC Rennen in Russland und China wird. Dabei handelt es sich um zwei der wichtigsten Veranstaltungen in diesem Jahr.

Die Rosneft WTCC Rennen von Russland werden vom 5. bis 7. Juni 2015 am Moscow Raceway ausgetragen, vom 25. bis 27. September 2015 werden die Rosneft WTCC Rennen von China am Shanghai International Circuit absolviert.

Zusätzlich zum Sponsoring der beiden Rennveranstaltungen wird Rosneft von Bandenwerbung und weiteren medialen Möglichkeiten profitieren, da beide Rennwochenenden live im terrestrischen Fernsehen und auch über Satellit in aller Welt zu sehen sein werden. Außerdem erfährt die WTCC eine umfangreiche Berichterstattung in Print, Online und Social Media und lockt tausende Zuschauer an die jeweiligen Rennstrecken.

Rosneft unterstützt sowohl Amateur- als auch Profisport und strebt stets nach neuen Erfolgen. Entschlossenheit und unbedingter Siegeswille zählen zu den grundlegenden Werten der Sportkultur im Herzen des Unternehmens. Die Übereinkunft mit WTCC Promoter Eurosport Events bietet Rosneft neue Möglichkeiten im Rahmen einer der beliebtesten Motorsport-Rennserien weltweit. Hier werden Geschwindigkeit und Autoleistung am Limit groß geschrieben. Die hochwertigen Rosneft Schmiermittel sind entwickelt worden, um selbst bei diesen extremen Bedingungen eine optimale Motorleistung zu ermöglichen. Das Unternehmen engagiert sich auch deshalb im Motorsport, um Daten und Informationen zu sammeln. Damit werden die Rosneft Produkte im zweiten Schritt weiter verbessert. Die Rosneft Kunden erhalten somit noch fortschrittlichere Schmiermittel.

Rosneft ist das weltgrößte Erdölunternehmen am Markt und ist auch um die Förderung und Produktion von Kohlenwasserstoff bemüht. Zu den weiteren Aufgabenbereichen des Unternehmens zählen Upstream-Offshore-Projekte, das Aufbereiten von Kohlenwasserstoff, Erdöl und Erdgas sowie das Produktmarketing in Russland und auch im Ausland.

«Diese spannende Übereinkunft mit einem Unternehmen wie Rosneft ist ein weiterer wichtiger Schritt für die WTCC», sagt WTCC General Manager François Ribeiro. «Vor dem Beginn der Rennsaison 2015 haben sich die Marketing-Aktivitäten von Rosneft nur auf Veranstaltungen in Russland konzentriert. Durch die Unterstützung von LADA Sport in der WTCC hat das Unternehmen aber die Vorzüge einer internationalen Aufstellung erkannt. Und jetzt freuen wir uns darüber, dass Rosneft sein Engagement in der Meisterschaft ausbaut und Event Presenting Partner bei zwei der größten Veranstaltungen des Jahres wird.»

In der WTCC Saison 2015 werden zwölf Rennwochenenden mit jeweils zwei Läufen ausgetragen. Am Start sind Motorsport-Superstars wie der neunmalige World Rallye Champion Sébastien Loeb, die ehemaligen Formel-1-Piloten Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini sowie die WTCC Titelträger Rob Huff und Yvan Muller und Dakar-Held Tom Coronel. Erfahrene Rückkehrer wie Rickard Rydell und James Thompson und der aktuelle WTCC Champion José María López sind ebenfalls am Start. Auch Mehdi Bennani und Qing-Hua Ma haben sich zu Spitzenfahrern in der WTCC entwickelt und wurden 2014 zu den ersten Piloten aus Afrika und China, die einen WTCC Lauf für sich entschieden haben. Im vergangenen Jahr verfolgten 649,7 Millionen Zuschauer die WTCC in 148 Fernsehkanälen und in 188 Ländern.

In der WTCC kommen fünftürige Großserien-Automodelle mit 1,6-Liter-Turbomotoren und diversen aerodynamischen Anpassungen zum Einsatz. Alle Fahrzeuge nutzen Reifen von WTCC Serienpartner Yokohama.

Am Wochenende werden die Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko ausgetragen.

Das WTCC Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport wird am selben August-Wochenende an zwei FIA Weltmeisterschaftsläufen auf zwei verschiedenen Kontinenten in 8.244 Kilometern Entfernung teilnehmen.

Es ist der Ort, an dem José María López 2013 mit einem Sieg bei seinem Debüt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seine internationale Karriere wiederbelebte. So beschreibt der für Citroën fahrende Lokalmatador die 4,806 Kilometer des Circuit Termas de Río Hondo.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Der Werks Volvo S60 Polestar TC1 des Teams Polestar Cyan Racing wird beim Rennen von Argentinien der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 5. bis 7. August ohne jeglichen Zusatzballast antreten.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.