Back

News

FIA Präsident Jean Todt setzt große Hoffnungen in Volvo in der WTCC

FIA Präsident Jean Todt setzt große Hoffnungen in Volvo in der WTCC

18/10/2015 12:00

FIA Präsident Jean Todt glaubt, dass Volvo, die ab der nächsten Saison mit ihrer Sportmarke Polestar an der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft teilnehmen werden, in der WTCC «großen Erfolg» haben werden.

Polestar hat sich langfristig zur WTCC bekannt und wird ab 2016 unter der Bewerbung Polestar Cyan Racing, den Volvo S60 Polestar TC1 für zwei bisher noch nicht benannte Fahrer einsetzen.

Präsident Todt verfolgt alle FIA Meisterschaften mit Interesse und hatte im Juni das ROSNEFT WTCC Rennen von Russland besucht. Er zeigt sich erfreut darüber, dass in der nächsten Saison ein fünfter Hersteller in der WTCC vertreten sein wird.

 «Ich freue mich, Volvo als neuen Hersteller in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft begrüßen zu können», sagt Präsident Todt. «Als legendäre Tourenwagen-Marke, deren Name gleichermaßen für Technologie und Sicherheit steht, passt Volvo perfekt als neuer Hersteller in die Weltmeisterschaft. Dieser neue Teilnehmer zeigt, dass die WTCC gereift ist und wie attraktiv die TC1 Regularien für die Hersteller sind. Ich hoffe, dass Volvo mit dem S60 TC1 und die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft gemeinsam viel Erfolg haben werden.»

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.

François Ribeiro, der Promoter der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sagt, dass das Titelrennen in der kommenden Saison weit offen ist.

Bei seiner heutigen Sitzung in Wien hat der FIA Motorsportweltrat eine Reihe von spannenden Änderungen im sportlichen Reglement der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beschlossen. Hier eine Übersicht.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekommt 2017 eine weitere Klasse. Im Rahmen einiger Regeländerungen, die die WTCC attraktiver und spektakulärer machen sollen, genehmigte der FIA Motorsportweltrat heute bei seiner Sitzung in Wien die Einführung der FIA WTCC-2.

Die magischen Rennstrecken Macao, Monza und Nürburgring-Nordschleife werden 2017 Teil des Rennkalenders der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft sein.

Der legendäre argentinische Stürmer Gabriel Batistuta war am vergangenen Wochenende einer der Besucher beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar.