Back

News

FLIEGENDER FILIPPI FÄHRT ERSTE WTCC PUNKTE EIN

FLIEGENDER FILIPPI FÄHRT ERSTE WTCC PUNKTE EIN

21/04/2015 13:57

John Filippi hat nach einem vielversprechenden Rennwochenende in Marrakesch seine ersten Punkte in der FIA World Touring Car Championship in der Tasche.

Der jüngste Fahrer im WTCC Starterfeld, der im Februar seinen 20. Geburtstag feierte, kam im zweiten Eurodatacar WTCC Rennen in Marokko auf Platz acht ins Ziel und kassierte damit vier Punkte für die Weltmeisterschaft, nachdem er seinen Campos Racing Chevrolet RML Cruze TC1 zuvor auf Platz 13 ins Ziel gebracht hatte.

Der Korse Filippi fährt in dieser Saison zum ersten Mal ein TC1 Auto und war zuvor noch nie in den Punkterängen ins Ziel gekommen. Seine Performance im zweiten Rennen brachte ihm Platz drei in der Wertung der Yokohama Trophy ein.

Filippis Campos Racing Teamkollege Hugo Valente, der mit seinem Einzug ins Q3 für Aufsehen gesorgt hatte, würgte sein Auto beim Start ab, kam aber noch auf Platz 15 ins Ziel. Im zweiten Rennen kreuzte er die Linie als Fünfter, doch eine Strafe für eine Kollision mit Mehdi Bennani warf ihn im Endergebnis auf Platz neun zurück.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.

Ryo Michigami will alles in seiner Macht stehende tun, damit sein Debüt für Honda in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beim WTCC Rennen von Japan (2. bis 4. September) erfolgreich wird.