Back

News

Freudiger Huff bereit für WTCC Spektakel in Marokko

Freudiger Huff bereit für WTCC Spektakel in Marokko

12/04/2015 18:46

Rob Huff sagt, nach dem erfolgreichen Test in Portugal blicke er dem Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko in der nächsten Woche freudig entgegen.

Huff, der die FIA World Touring Car Championship 2012 gewonnen hat, begleitete seine LADA Sport Rosneft Teamkollegen Michail Koslowskii und James Thompson im vergangenen Monat bei einem umfangreichen Test des brandneuen LADA Vesta TC1 auf dem Autódromo Internacional Algarve bei Portimão.

«Das Auto hat gut auf Änderungen reagiert, und Fahrer und Ingenieure verstehen das Auto besser», sagte Huff. «Ich freue mich auf Marrakesch.»

Huff fuhr zum Sieg, als Marrakesch 2009 zum ersten Mal Austragungsort der WTCC war. Zudem fuhr er auf dem Circuit Moulay El Hassan auch 2010 und 2012 auf das Podium.

Das Eurodatacar WTCC Rennen von Marokko findet vom 17. – 19. April statt.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.

Tom Coronel konnte es kaum glauben, dass er gestern in den letzten Sekunden von Q2 des FIA WTCC Rennen von China von der Pole-Position des Eröffnungsrennens verdrängt wurde.

Mehdi Bennani ist dem Sieg in der WTCC Trophy, der Wertung für Privatfahrer in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, einen Schritt näher gekommen. Im Qualifying auf dem Shanghai International Circuit war er gestern klar schneller als sein Rivale Tom Chilton.

Samstag, der 24. September wird in die Geschichte von Polestar Cyan Racing eingehen.