Back

News

Zukünftige WTCC Stars zeigen sich in der Tschechischen Republik

Zukünftige WTCC Stars zeigen sich in der Tschechischen Republik

06/09/2015 09:27

Einige zukünftige FIA World Touring Car Championship Hoffnungsträger werden heute in Brünn fahren, wenn der tschechische Kurs die Läufe sieben und acht des FIA European Touring Car Cup austrägt.

Mato Homola (im Bild), ein 21-Jähriger aus der Slowakei, der sein WTCC Potenzial mit einem einmaligen Einsatz bei seinem Heimevent im Juni bereits demonstriert hat, wird das erste Rennen von der Pole-Position aus angehen, neben ihm steht Dušan Borković, der 2014 ein WTCC Podium einfahren konnte und an einer Vollzeit-Rückkehr für die kommende Saison arbeitet.

Weitere Fahrer, die in der WTCC beeindrucken, sind der Georgier Davit Kajaia, das tschechische Talent Michal Matĕjovský sowie der deutsche Youngster Niklas Mackschin, der in der Klasse Super 1600 vorne mitfährt.

Das erste Sonntagsrennen beginnt mit einem fliegenden Start um 12:00 Uhr Ortszeit. Rennen zwei beginnt mit einem stehenden Start um 13:10 Uhr, bei dem die ersten Acht des ersten Laufs in umgedrehter Reihenfolge starten werden. Klicken Sie hier für weitere Informationen über die ETCC.

Das WTCC Team ALL-INKL.COM Münnich Motorsport wird am selben August-Wochenende an zwei FIA Weltmeisterschaftsläufen auf zwei verschiedenen Kontinenten in 8.244 Kilometern Entfernung teilnehmen.

Es ist der Ort, an dem José María López 2013 mit einem Sieg bei seinem Debüt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seine internationale Karriere wiederbelebte. So beschreibt der für Citroën fahrende Lokalmatador die 4,806 Kilometer des Circuit Termas de Río Hondo.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Der Werks Volvo S60 Polestar TC1 des Teams Polestar Cyan Racing wird beim Rennen von Argentinien der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 5. bis 7. August ohne jeglichen Zusatzballast antreten.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.