Back

News

Girolami bekräftigt WTCC Ambitionen

Girolami bekräftigt WTCC Ambitionen

29/07/2015 12:00

Nachdem er seinen zunächst über zwei Rennveranstaltungen laufenden Vertrag mit einem Punkteresultat beim OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal beendet hat, hat das argentinische Ass Néstor Girolami seine Hoffnung auf eine Zukunft in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erneut zum Ausdruck gebracht.

Der amtierende Súper TC2000 Meister Giromali kam im zweiten Lauf in den Straßen von Vila Real mit seinem Honda Racing team Sweden Civic WTCC auf Rang acht ins Ziel.

Anschließend sagte der hoch eingeschätzte 26-Jährige: «Im ersten Rennen musste ich wegen eines Elektrikproblems aufgeben, aber im zweiten Rennen haben wir Fortschritte gemacht und waren genau so schnell wie der schnellste Honda. Ich danke dem Team dafür, dass sie mir diese Gelegenheit in der WTCC ermöglicht haben. Es war fantastisch, und ich hoffe in Zukunft wieder zurückzukommen.»

Neben dem Top-10-Resultat beeindruckte Girolami auch mit dem erstmaligen Einzug in Q2 und der drittschnellsten Zeit im zweiten Freien Training.

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wechselt von ihrer kürzesten Rennstrecke in Marrakesch auf die längste. In der nächsten Woche (26. bis 28. Mai) findet zum zweiten Mal das WTCC Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife statt. Mit ihren 64 atemberaubenden Kurven ist sie die größte Herausforderung. Die aus dem Grand-Prix-Kurs und der im Jahr 1927 eröffneten, berühmten Nordschleife bestehende Runde ist 25,278 Kilometer lang.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wechselt von ihrer kürzesten Rennstrecke in Marrakesch auf die längste. In der nächsten Woche (26. bis 28. Mai) findet zum zweiten Mal das WTCC Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife statt. Mit ihren 64 atemberaubenden Kurven ist sie die größte Herausforderung. Die aus dem Grand-Prix-Kurs und der im Jahr 1927 eröffneten, berühmten Nordschleife bestehende Runde ist 25,278 Kilometer lang.

Vor der Rückkehr zur Nürburgring-Nordschleife in der nächsten Woche erinnert sich der zweimalige Meister der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft José María López an die Leistungen seines legendären Landsmanns Juan Manuel Fangio.