Back

News

GROSSARTIGES RACING NACH WECHSEL DES WTCC RENNENS VON JAPAN NACH MOTEGI ERWARTET

GROSSARTIGES RACING NACH WECHSEL DES WTCC RENNENS VON JAPAN NACH MOTEGI ERWARTET

24/01/2015 12:04

Fans der FIA World Touring Car Championship, die im September das WTCC Rennen von Japan in Motegi besuchen werden, können sich auf etwas freuen.

Das ist zumindest die Ansicht von WTCC General Manager François Ribeiro, der keinen Zweifel daran hat, dass die Strecke großartiges Racing bieten wird, wenn sie vom 11.-13. September die Action austragen wird.

Motegi wurde mit einer neuen Vereinbarung zwischen Rennpromoter Mobilityland Corp. und WTCC Promoter Eurosport Events Ltd. als neuer Austragungsort des WTCC Rennens von Japan bestätigt. In den vergangenen vier Saisons hat Suzuka den Event erfolgreich ausgetragen.

«Wir denken wirklich, dass die WTCC in Motegi ihr japanisches Zuhause gefunden hat. Strecken der MotoGP liefern im Normalfall Tourenwagen Rennen von höchster Qualität, und wir sind sicher, dass das Layout von Motegi enges Racing und gute Überholmöglichkeiten bieten wird», sagte Ribeiro.

Motegi wurde 1997 gebaut, liegt in der Präfektur Tochigi 145 Kilometer nördlich der japanischen Hauptstadt Tokio und hält im Oktober das MotoGP-Rennen ab.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.

In diesem Monet entreißt Rickard Rydell Jörg Müller die Führung und gewinnt das allererste Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in Japan.