Back

News

GROSSE UNTERSTÜTZUNG FÜR SERBISCHEN WTCC HELDEN BORKOVIC

GROSSE UNTERSTÜTZUNG FÜR SERBISCHEN WTCC HELDEN BORKOVIC

30/12/2014 23:17

Bevor die FIA WTCC Saison 2015 im März startet, wurde dem führenden Serbischen Fahrer Dušan Borković große Unterstützung zuteil.

Borković, dessen bisheriges Karriere-Highlight der zweite Platz im JVC Kenwood WTCC Rennen von Japan im Oktober war, konnte sich die Unterstützung der Serbian Automobile Association und der AMS Insurance sichern. Sie werden Teil seiner bereits bestehenden Liste an Sponsoren für seine kommenden WTCC Einsätze.

«Ich möchte der Automobile Association dafür danken, dass sie die Wichtigkeit unseres Projektes für Serbien erkannt haben», sagte Borković auf der Pressekonferenz in seiner Heimat. «Ich werde mein Bestes geben, um im nächsten Jahr zusammen mit meinen Sponsoren bessere Ergebnisse einzufahren.»

Mirko Butulija, der Präsident der Serbian Automobile Association brachte seine Freude über die Hilfe für Borković zum Ausdruck. Er bestätigte außerdem, dass die Organisation Programme für Straßensicherheit und die Förderung des Motorsports in Serbien unternehmen will.

Die Saison 2014 war Borkovićs erste in der WTCC. Er schloss sie als 14. in den Gesamtständen ab.

José María López gelang im Hauptrennen des FIA WTCC Rennen von China ein dominanter Sieg, während Mehdi Bennani bei einem Citroën Dreifacherfolg vorzeitig den Titel in er WTCC Trophy gewann.

Nach einem Überholmanöver gegen Norbert Michelisz in der vorletzten Runde des Eröffnungsrennen beim WTCC Rennen von China feierte Thed Björk den ersten Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft für ihn, Volvo und Polestar Cyan Racing.

Norbert Michelisz will das wiederholen, was ihm vor drei Wochen in Japan gelang: Das Eröffnungsrennen aus der ersten Startreihe gewinnen.

Tom Coronel konnte es kaum glauben, dass er gestern in den letzten Sekunden von Q2 des FIA WTCC Rennen von China von der Pole-Position des Eröffnungsrennens verdrängt wurde.

Mehdi Bennani ist dem Sieg in der WTCC Trophy, der Wertung für Privatfahrer in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, einen Schritt näher gekommen. Im Qualifying auf dem Shanghai International Circuit war er gestern klar schneller als sein Rivale Tom Chilton.

Samstag, der 24. September wird in die Geschichte von Polestar Cyan Racing eingehen.