Back

News

HARTE ARBEIT MACHT SICH BEZAHLT, MEINT CITROËN RACING TEAMCHEF MATTON

HARTE ARBEIT MACHT SICH BEZAHLT, MEINT CITROËN RACING TEAMCHEF MATTON

07/12/2014 22:42

Nach der herausragenden Saison 2014 in der FIA WTCC hat Yves Matton seine Piloten und das Team im Rahmen der FIA Zeremonie in Katar ausdrücklich gelobt.

Im ersten Jahr in der FIA WTCC ist es Citroën gelungen, José María López zum prestigeträchtigen Fahrertitel zu führen. Gleichzeitig hat die französische Marke mit seiner C-Elysée Flotte auch den Titel in der Herstellerwertung eingefahren.

«An diesem Abend, neben den wichtigsten Protagonisten aus dem internationalen Motorsport, können wir darüber nachdenken, was für ein aufregendes Jahr wir erlebt haben», sagte Matton in Doha. «Diese Trophäen sind eine schöne Belohnung für die harte Arbeit der Fahrer und aller Angestellten bei Citroën Racing, die an zwei Weltmeisterschaften teilgenommen und etwa 25 Veranstaltungen rund um die Welt bestritten haben. Für 2015 haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere FIA WTCC Titel mit Pechito, Yvan [Muller] und Séb [Loeb] zu verteidigen.»

Die WTCC Saison 2015 beginnt mit den WTCC Rennen in Argentinien vom 6. bis 8. März 2015 in Termas de Río Hondo.

Das von der Tour de France inspirierte Team-Zeitfahren Manufacturers Against the Clock (WTCC MAC3) findet am Freitagnachmittag nach dem Qualifying statt und verspricht mehr Drama und Aufregung.

Laut John Filippi bedeutet Fokus alles, wenn die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft vom 26. bis 28. Mai auf der legendären Nürburgring Nordschleife zu Gast ist.

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.