Back

News

HARTE ARBEIT MACHT SICH BEZAHLT, MEINT CITROËN RACING TEAMCHEF MATTON

HARTE ARBEIT MACHT SICH BEZAHLT, MEINT CITROËN RACING TEAMCHEF MATTON

07/12/2014 22:42

Nach der herausragenden Saison 2014 in der FIA WTCC hat Yves Matton seine Piloten und das Team im Rahmen der FIA Zeremonie in Katar ausdrücklich gelobt.

Im ersten Jahr in der FIA WTCC ist es Citroën gelungen, José María López zum prestigeträchtigen Fahrertitel zu führen. Gleichzeitig hat die französische Marke mit seiner C-Elysée Flotte auch den Titel in der Herstellerwertung eingefahren.

«An diesem Abend, neben den wichtigsten Protagonisten aus dem internationalen Motorsport, können wir darüber nachdenken, was für ein aufregendes Jahr wir erlebt haben», sagte Matton in Doha. «Diese Trophäen sind eine schöne Belohnung für die harte Arbeit der Fahrer und aller Angestellten bei Citroën Racing, die an zwei Weltmeisterschaften teilgenommen und etwa 25 Veranstaltungen rund um die Welt bestritten haben. Für 2015 haben wir uns zum Ziel gesetzt, unsere FIA WTCC Titel mit Pechito, Yvan [Muller] und Séb [Loeb] zu verteidigen.»

Die WTCC Saison 2015 beginnt mit den WTCC Rennen in Argentinien vom 6. bis 8. März 2015 in Termas de Río Hondo.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.