Back

News

Homola will mehr WTCC Action

Homola will mehr WTCC Action

22/06/2015 14:07

Mato Homola wünscht sich, dass sein Gaststart bei den WTCC Rennen in der Slowakei nicht sein einziger Auftritt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bleibt.

Der 20-jährige Slowake hat bei seiner WTCC Premiere beeindruckt, indem er im Qualifying auf Anhieb in die zweite Runde einzog. Am Renntag sah er in beiden Rennen die Zielflagge.

Priorität hat für Homola zunächst seine Rennsaison im FIA Europäischen Tourenwagen Cup, wie er sagt: «Es ist eine Frage des Geldes. Ich würde natürlich gern weitere WTCC Rennen bestreiten, konzentriere mich aber erst einmal auf gute Ergebnisse im ETCC. Das Ziel ist, vorn dabei zu sein und am Ende den Meistertitel einzufahren. Und dann schauen wir einmal, ob es im kommenden Jahr zu weiteren Rennen in der WTCC reicht. Ich weiß es nicht. Vielleicht.»

Das Honda Racing Team JAS und Zengö Motorsport wurden aus den Ergebnissen des FIA WTCC Rennens in Ungarn und des FIA WTCC Rennens von Marokko gestrichen.

José Maria López fuhr im ersten Freien Training für das WTCC Rennen in Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife Bestzeit.

Yvan Muller legte einen guten Start für das WTCC Rennen von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife hin. Er führt den ersten Test vor seinem Citroën Teamkollegen José Maria López an.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship werden alles tun und diesen Ratschlag befolgen, wenn sie an diesem Wochenende das WTCC Rennen auf der Nürburgring Nordschleife fahren.

LADA Sport Rosneft Fahrer Hugo Valente hatte vor der Rückkehr der FIA World Touring Car Championship auf die Nürburgring Nordschleife eine schlaflose Nacht.

Die Stars der FIA World Touring Car Championship standen während des Adenauer Racing Festivals heute Nachmittag im Mittelpunkt.