Back

News

Honda Neuzugang Huff will den zweiten WTCC Titel

Honda Neuzugang Huff will den zweiten WTCC Titel

13/01/2016 12:45

Der erfahrenste Pilot der FIA World Touring Car Championship wird alles geben, um 2016 zum zweiten Mal den WTCC Titel einzufahren.

Rob Huff gehört nach zwei Jahren im LADA Werksprojekt dem neu aufgestellten WTCC Kader von Honda Racing an.

Nach der Bekanntgabes seines Wechsels sagte der 36-jährige Brite: «In den vergangenen Jahren habe ich mich daran gewöhnt, die Civic WTCC vor mir zu sehen. Also ist es toll, in diesem Jahr einen zu pilotieren. Ich wäre nicht glücklich, sollte ich meine Karriere nur als einmaliger Weltmeister beenden. Mit Honda und JAS habe ich eine riesige Chance, diese Statistik auszubessern. Ich bin einen von JAS gebauten Civic im vergangenen Jahr in Macau gefahren. Es war ein gutes und schnelles Auto, was mir die Zuversicht verleiht, dass wir eine starke Saison haben werden. Ich kann es kaum abwarten, dass die Testfahrten beginnen.»

Huff wird 2016 bei Honda an der Seite Tiago Monteiros und Norbert Michelisz’ unterwegs sein, wenn er beim Saisonauftakt seinen 250. Rennstart absolviert. Huff gewann bisher 27 WTCC Rennen und sicherte sich 2012 den Gesamtsieg. Mit LADA gelangen ihm 2015 zwei Podiumsplätze, in der Saison zuvor holte er für die Russen zwei Rennsiege.

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.

François Ribeiro, der Promoter der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sagt, dass das Titelrennen in der kommenden Saison weit offen ist.

Bei seiner heutigen Sitzung in Wien hat der FIA Motorsportweltrat eine Reihe von spannenden Änderungen im sportlichen Reglement der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beschlossen. Hier eine Übersicht.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekommt 2017 eine weitere Klasse. Im Rahmen einiger Regeländerungen, die die WTCC attraktiver und spektakulärer machen sollen, genehmigte der FIA Motorsportweltrat heute bei seiner Sitzung in Wien die Einführung der FIA WTCC-2.

Die magischen Rennstrecken Macao, Monza und Nürburgring-Nordschleife werden 2017 Teil des Rennkalenders der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft sein.

Der legendäre argentinische Stürmer Gabriel Batistuta war am vergangenen Wochenende einer der Besucher beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar.