Back

News

Honda-Werkspilot: Privatfahrer-Champion Michelisz erhält große WTCC Chance

Honda-Werkspilot: Privatfahrer-Champion Michelisz erhält große WTCC Chance

13/01/2016 12:30

Norbert Michelisz will die Chance, erstmals als Werksfahrer in der FIA World Touring Car Championship anzutreten, nicht leichtfertig verschwenden.

Michelisz, der zweimalige Sieger der Yokohama Drivers’ Trophy für Privatiers, wird einen Teil des dreifachen Honda Werksengagements in der WTCC Saison 2016 bilden.

Der Ungar verspricht, alles in seiner Macht stehende zu tun, um Hondas Entscheidung, ihn vom Privatier bei Zengő Motorsport zum Werksfahrer bei JAS Motorsportzu machen, zu rechtfertigen.

«Ich bin ganz aus dem Häuschen, weil ich bei JAS Motorsport Honda Werksfahrer in der FIA World Touring Car Championship werde», sagt der 31-Jährige. «Ich bin in den vergangenen drei Jahren mit Honda Autos unterwegs gewesen und es hat sich eine extrem gute Beziehung entwickelt, die mir geholfen hat, im vergangenen Jahr die Yokohama Trophy zu gewinnen. Ich bin sehr dankbar und hoffe, das Vertrauen Hondas in diesem Jahr zurückzuzahlen.»

Michelisz, der seine Karriere als Spieler von Computer-Rennsimulationen begann, landete 2015 einen Heimsieg und sicherte sich den DHL Pole Position Award in Japan – in begeisternder Manier in einem privat eingesetztem Civic WTCC. Er schloss die Gesamtwertung im vergangenen Jahr als Sechster ab.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.