Back

News

Honda WTCC Boss gibt für Katar die Pole als Ziel vor

Honda WTCC Boss gibt für Katar die Pole als Ziel vor

08/11/2015 12:00

Daisuke Horiuchi, Gesamtprojektleiter der WTCC Entwicklung bei Hondas R&D, gibt seinen Werksfahrern Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini für das Saisonfinale der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft am Ende des Monates ein großes Ziel vor: Einer der Werks Civic soll beim ersten Lauf des WTCC Rennens von Katar auf der Pole-Position stehen.

Norbert Michelisz war in seinem privaten Civic bim JVC KENNWOOD WTCC Rennen von Japan zwar Schnellster im Qualifying gewesen, doch weder Monteiro noch Tarquini kamen im Jahr 2015 an diese Leistung des Ungarn heran.

Horiuchi will, dass sich das ändert. «Wir müssen uns verbessern», sagt er. «Unser Ziel muss sein, im Qualifying auf die Pole-Position zu fahren. Daran müssen wir arbeiten.»

Das erste WTCC Rennen von Katar, welches auch das erste Nachtrennen in der Geschichte der Meisterschaft ist, findet am 26. und 27. November statt.

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.

Die drei Honda Werksfahrer belegten im ersten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die ersten drei Plätze.

Zengő Motorsport wird eine weitere Nachtschicht einlegen, damit ihr vielversprechender Teenager Dániel Nagy an diesem Wochenende in Portugal in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einsteigen kann.

Yvan Muller ist davon genervt, in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft nicht zu gewinnen.

Honda Ass Norbert Michelisz fuhr im Test vor dem FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real die schnellste Zeit.

Die Wahl für den ersten WTCC ART CARS Wettbewerb ist eröffnet, während sich die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft auf den ersten Auftritt beim dieswöchigen Goodwood Festival of Speed vorbereitet.