Back

News

Honda WTCC Bosse peilen Steigerung für 2016 an

Honda WTCC Bosse peilen Steigerung für 2016 an

21/12/2015 08:00

Die Bosse des Castrol Honda World Touring Car Teams haben für die WTCC Saison 2016 den dringenden Wunsch, dass ihre Mannschaft regelmäßiger als bisher für Erfolge in Frage kommt.

Während Tiago Monteiro in der Saison 2015 zwei Rennen gewann, blieb dessen langjähriger Teamkollege Gabriele Tarquini erstmals in seiner WTCC Karriere sieglos. Eine Pole-Position gelang in der Saison 2015 keinem der beiden Honda-Werksfahrer.

Daisuke Horiuchi, Leiter Großprojekte in der WTCC Entwicklungsabteilung bei Honda R&D, sagte nach dem Saisonfinale in Katar: «Wir müssen größere Anstrengungen unternehmen, um unsere Gesamtperformance im nächsten Jahr zu steigern.»

Teamchef Alessandro Mariani, der gleichzeitig Geschäftsführer bei Hondas WTCC Partnerteam JAS Motorsport ist, sagte: «Wir müssen im kommenden Jahr stärker auftreten.»

José Maria López beendete die Vormachtstellung von Honda und fuhr im zweiten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die schnellste Zeit.

Die drei Honda Werksfahrer belegten im ersten Freien Training des FIA WTCC Rennens von Portugal die ersten drei Plätze.

Zengő Motorsport wird eine weitere Nachtschicht einlegen, damit ihr vielversprechender Teenager Dániel Nagy an diesem Wochenende in Portugal in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft einsteigen kann.

Yvan Muller ist davon genervt, in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft nicht zu gewinnen.

Honda Ass Norbert Michelisz fuhr im Test vor dem FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real die schnellste Zeit.

Die Wahl für den ersten WTCC ART CARS Wettbewerb ist eröffnet, während sich die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft auf den ersten Auftritt beim dieswöchigen Goodwood Festival of Speed vorbereitet.