Back

News

Honda WTCC Stars werden zu Fahrlehrern

Honda WTCC Stars werden zu Fahrlehrern

08/12/2015 12:00

Die Castrol Honda World Touring Car Team Stars Tiago Monteiro und Gabriele Tarquini wurden vor kurzem bei einem Sponsorentermin in Italien zu rasanten Fahrlehrern.

Monteiro und Tarquini, die zusammen 27 Rennen in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft gewonnen haben, gaben VIP und Mediengästen von Honda und Partner Castrol Fahrtips und fuhren sie in der Straßenversion des Cvici Type R um den Kurs.

Matt Neal und Gordon Shedden, ihrer Markenkollegen aus der Britischen Tourenwagenmeisterschaft waren auf dem Circuito Tazio Nuvolari in Cervesina/Itlaien ebenfalls im Einsatz, während LCR Honda MotoGP-Pilot Jack Miller seine Honda RC213V vorführte.

Tarquini sagte im Anschluss: «Das ist etwas völlig anderes als unsere normalen Rennen, denn du bist Beifahrer von jemanden, der das Auto und die Strecke nicht kennt. Daher musst du direkt wissen, wie der Fahrer reagiert. Einige müssen angetrieben, andere eher beruhigt werden, weil sie zu aggressiv sind, aber es ist eine großartige Erfahrung. Der Type R ist fantastisch; er ist großartig für die Rennstrecke, und jeder ist vom Handling und der Performance beim Bremsen überrascht. Rennstrecke und Straße sind zwei paar Schuhe, aber auf der Rennstrecke kann man sicher schnell fahren, daher ist es der beste Ort, um den Type R richtig zu pushen.»

Bei den Rennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in dieser Woche auf dem Nürburgring zählt vor allem Höchstgeschwindigkeit.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai auf die schwierigste Rennstrecke von allen, die Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind als Appetitmacher zehn Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt in der nächsten Woche auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Hier sind einige wichtige Statistiken und Fakten.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft kehrt vom 26. bis 28. Mai zum WTCC Rennen von Deutschland auf die legendäre Nürburgring-Nordschleife zurück. Die Lokalmatadorin und Königin des Rings, Sabine Schmitz, die einen Chevrolet RML Cruze TC1 von ALL-INKL.COM Münnich Motorsport, stellt die 25,278 Kilometer lange Grüne Hölle vor.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wechselt von ihrer kürzesten Rennstrecke in Marrakesch auf die längste. In der nächsten Woche (26. bis 28. Mai) findet zum zweiten Mal das WTCC Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife statt. Mit ihren 64 atemberaubenden Kurven ist sie die größte Herausforderung. Die aus dem Grand-Prix-Kurs und der im Jahr 1927 eröffneten, berühmten Nordschleife bestehende Runde ist 25,278 Kilometer lang.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wechselt von ihrer kürzesten Rennstrecke in Marrakesch auf die längste. In der nächsten Woche (26. bis 28. Mai) findet zum zweiten Mal das WTCC Rennen von Deutschland auf der legendären Nürburgring-Nordschleife statt. Mit ihren 64 atemberaubenden Kurven ist sie die größte Herausforderung. Die aus dem Grand-Prix-Kurs und der im Jahr 1927 eröffneten, berühmten Nordschleife bestehende Runde ist 25,278 Kilometer lang.

Vor der Rückkehr zur Nürburgring-Nordschleife in der nächsten Woche erinnert sich der zweimalige Meister der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft José María López an die Leistungen seines legendären Landsmanns Juan Manuel Fangio.