Back

News

Wie clever Michelisz den WTCC Champion hinter sich hielt

Wie clever Michelisz den WTCC Champion hinter sich hielt

13/07/2015 16:00

Norbert Michelisz verrät, wie er verhinderte, dass WTCC Champion José María López ihn beim gestrigen zweiten OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal schlägt.

Michelisz, der durch eine herausragende Performance in seinem von der MOL Gruppe unterstützen Zengő Motorsport Honda Civic einen Doppelerfolg in der Yokohama Drivers’ Trophy landen konnte, hielt im Schlussspurt die Attacken seines Citroën-Rivalen ab und wurde Vierter.

Als Nicky Catsburg nach einer Kollision zurückfiel und Sébastien Loeb dadurch aus dem Rennen gerissen wurde, konnte López auf den ebenfalls beteiligten Ungarn aufschließen, doch Michelisz konnte ihn in Schach halten.

«Ich sah, dass Pechito hinter mir war, aber ich wusste, dass es sehr schwierig war, zu überholen», sagte Michelisz, der in Rennen eins das Podium komplettierte. «Ich wusste, dass ich clever sein musste und keine Fehler machen dürfte.»

Michelisz verließ Portugal mit einer 25-Punkte-Führung in der Yokohama Drivers’ Trophy für Privatfahrer. Zudem geht er als Fünfter auch als bestplatzierter Honda Fahrer in die Sommerpause.

Weniger als 24 Stunden nachdem er auf der FIA Preisverleihungsgala in Wien offiziell zum dritten Mal in Folge zum Tourenwagen-Weltmeister gekrönt wurde, wurde José María López stolzer Empfänger der WTCC Nürburgring Nordschleife Best Driver Trophy, die seinen Doppelsieg auf der legendären Anlage ehrt.

Die Top 3 der diesjährigen FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft wurden bei der FIA Preisverleihungsgala am Freitagabend (2. Dezember) in Wien ausgezeichnet. Dort erhielt auch Citroën seinen Titel für die Herstellerwertung.

Mehdi Bennani glaubt, dass eine Fahrt am absoluten Limit der Schlüssel zu seinem Sieg im Hauptrennen beim FIA WTCC DHL Rennen von Katar gewesen ist.

François Ribeiro, der Promoter der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, sagt, dass das Titelrennen in der kommenden Saison weit offen ist.

Bei seiner heutigen Sitzung in Wien hat der FIA Motorsportweltrat eine Reihe von spannenden Änderungen im sportlichen Reglement der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beschlossen. Hier eine Übersicht.

Die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft bekommt 2017 eine weitere Klasse. Im Rahmen einiger Regeländerungen, die die WTCC attraktiver und spektakulärer machen sollen, genehmigte der FIA Motorsportweltrat heute bei seiner Sitzung in Wien die Einführung der FIA WTCC-2.