Back

News

Huff hält Podestplatz beim WTCC-Rennen in China für möglich

Huff hält Podestplatz beim WTCC-Rennen in China für möglich

22/09/2015 16:00

Rob Huff schließt für das bevorstehende Rennwochenende der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in China einen weiteren Podestplatz nicht aus.

Beim zweiten Lauf des JVC KENWOOD WTCC Rennens von Japan brachte Huff seinen LADA auf Platz drei ins Ziel. In China sorgte er im vergangenen Jahr auf dem Goldenport Park Circuit in Peking für den ersten WTCC Sieg von LADA.

Am kommenden Wochenende gastiert die WTCC in Schanghai und Huff schätzt seine Chancen wie folgt ein: «Ich bin mir nicht sicher, was mit dem Vesta auf den langen Geraden der Formel 1 Strecke in Schanghai möglich sein wird, doch nach dem Japan Ergebnis ist alles möglich.»

Mit einem weiteren starken Ergebnis würde der Brite seine Position in der Weltmeisterschaft (Platz 10) festigen. Gleichzeitig ist das Rennwochenende für LADA von großer Bedeutung. Hauptsponsor Rosneft ist auch Hauptsponsor des Rennens.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.