Back

News

Huff in Portugal: heimlich, still und leise

Huff in Portugal: heimlich, still und leise

17/07/2015 16:00

Stadtkurs-Spezialist Rob Huff beschreibt seine Erfahrungen bei den OSCARO.com WTCC Rennen von Portugal in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft als «ziemlich ruhig», obwohl er einige Punkte geholt hat.

Huff, Tourenwagen Weltmeister von 2012, hatte in den vergangenen Jahren bereits zehn WTCC Stadtrennen für sich entschieden, musste sich in Vila Real mit seinem LADA Sport Rosneft Vesta aber mit den Positionen neun und zehn begnügen.

«Im Vergleich zu den sonstigen Rennwochenenden war es dieses Mal ziemlich ruhig», meint der Brite. «Doch auf einer Strecke, auf der Überholen so gut wie unmöglich ist, habe ich in beiden Rennen einige Positionen gutgemacht und das Auto ohne Kratzer ins Ziel gebracht. Nach einem schwierigen Qualifying kann ich mit diesen Ergebnissen zufrieden sein.»

José Maria López gewann auch das Hauptrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland auf der Nürburgring Nordschleife, nach einem Zweikampf mit Norbert Michelisz.

José Maria López gewann das Eröffnungsrennen des FIA WTCC Rennens von Deutschland nach einer dramatischen letzten Runde, in der Tiago Monteiro und Yvan Muller durch Unfall eliminiert wurden.

FIA WTCC Weltmeister Jóse Maria López ist sich sicher, dass es keinen ähnlich Unfall wie zwischen Lewis Hamilton und Nico Rosberg in Spanien geben wird, wenn er sich für das Hauptrennen am Samstag neben seinem Teamkollegen Yvan Muller in der ersten Reihe aufstellt.

Honda wird von der Spitze – und vom Ende des Feldes – beim morgigen Eröffnungsrennen der FIA WTCC von Deutschland starten.

WTCC Q&A: Sabine Schmitz

27/05/2016 22:00 - 2016

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Die Königin des Rings und BBC Top Gear Moderatorin Sabine Schmitz kehrt an diesem Wochenende in die FIA World Touring Car Championship zurück. Das sagt sie nachdem sie im Qualifying für das WTCC Rennen von Deutschland Platz 14 mit ihrem ALL-INKL.COM Münnich Motorsport Chevrolet Cruze belegte.

Polestar Cyan Racing nimmt Inspiration von 1985, wenn man morgen die Rennen 9 und 10 der FIA World Touring Car Championship auf der Nürburgring Nordschleife in Angriff nimmt.