Back

News

Hungaroring wird für WTCC Action neu asphaltiert

Hungaroring wird für WTCC Action neu asphaltiert

19/12/2015 12:00

Wenn die Piloten der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft im kommenden Jahr den Hungaroring unter die Räder nehmen, erwartet sie eine neue Herausforderung.

Die nahe der ungarischen Hauptstadt Budapest gelegene Rennstrecke wurde in den vergangenen Monaten umfangreich modernisiert. Zum einen wurden in den Kurven 4 und 11 die Randsteine modifiziert. Sie sind jetzt besser für Motorradrennen geeignet. In Summe wurden auf einer Gesamtlänge von 3970 Metern neue Randsteine verlegt.

Zudem wurde auf der gesamten Länge der 4,381 Kilometer messenden Rennstrecke auf einer Höhe von drei bis fünf Zentimeter die obere Asphaltschicht abgetragen und erneuert. Dafür waren insgesamt 2300 Kubikmeter Asphalt notwendig. Darüber hinaus wurde neben der Strecke auf einer Fläche 52000 Quadratmetern neues Gras gepflanzt.

Die WTCC, die vom 22. bis 24. April 2016 auf dem Hungaroring gastiert, wird die erste Rennserie der FIA sein, die den modernisierten Kurs unter die Räder nimmt.

Polestar Cyan Racing hat sein Testauto in Betrieb genommen. Damit bereitet sich die schwedische Mannschaft auf ein größeres Entwicklungsprogramm für die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft 2017 und danach vor.

JVCKENWOOD, im Rahmen einer langfristigen Vereinbarung mit Promoter Eurosport Events offizieller Serienpartner der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, baut sein Engagement in der Serie aus und wird Titelsponsor des WTCC Rennens von Japan.

In der nächsten Woche kehrt die FIA World Touring Car Championship nach Japan zurück, wenn die WTCC auf dem Twin Ring Motegi gastiert. Hier sind einige Fakten und Statistiken.

Gabriele Tarquini war in dieser Woche zu Besuch in Russland, um für LADA einige neue Modelle vorzustellen, darunter die jüngste straßentaugliche Version des Vesta TC1 World Touring Car. In Moskau hatte Tarquini seinen letzten Sieg in der FIA World Touring Car Championship gefeiert.

Beim Premieren-Rennen der FIA World Touring Car Championship auf dem Twin Ring Motegi in der vergangenen Saison lieferte Rob Huff ein Überholmanöver der Meisterklasse ab. Wie auf der 4,801 Kilometer langen Strecke die perfekte Runde gelingt, erklärt der Honda-Fahrer hier.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.