Back

News

IN DER WTCC FÄHRT DIE NUMMER 1 MIT DER 37

IN DER WTCC FÄHRT DIE NUMMER 1 MIT DER 37

09/01/2015 22:46

José María López wird seinen Titel in der FIA World Touring Car Championship nicht mit der Startnummer 1 auf seinem Citroën C-Elysée WTCC verteidigen.

Stattdessen wird der Argentinier mit der gewohnten Nummer 37 fahren, wenn im März die neue Saison in seinem Heimatland beginnt.

Wie in der Formel 1, dürfen sich auch die WTCC Fahrer ihre Startnummer aussuchen. Aber obwohl López nach seinem Meisterschafts-Erfolg 2014 im nächsten Jahr mit der begehrten Nummer auf seinem Auto fahren dürfte, wird er bei der 37 bleiben.

Die vollständige Liste der Startnummern für die WTCC Saison 2015 wird allerdings erst nach dem Einschreibeschluss am 6. Februar feststehen.

Der zwölf Rennwochenenden umfassende Rennkalender der WTCC beginnt vom 6. bis 8. März mit dem Argentinien-Rennen im Autódromo Termas de Río Hondo. Am 13. Februar ist auf dem Circuit de Catalunya in der Nähe von Barcelona ein Vorsaison-Testtag geplant.

Norbert Michelisz sagt, dass ihm die Gesundheit seines Honda Werksfahrerkollegen Tiago Monteiro viel wichtiger sei als die beiden Podestplätze, die er in den zwei Rennen der FIA WTCC auf der legendären Nürburbring-Nordschleife eingefahren hat

Tom Chilton hält den zweimaligen WTCC Champion und aktuellen Tabellenführer José María López für derart gut, dass er einen Vergleich mit Motorsport-Legende Ayrton Senna zieht

Citroën’s Erfolg in der FIA World Touring Car Championship setzte sich mit der Pole Position, zwei Rennsiegen und zwei schnellsten Rennrunden fort, als die WTCC am Samstag Station bei der legendären Nürburgring Nordschleife machte.

Thed Björk glaubt, dass sein Volvo S60 Polestar TC1 das Tempo hatte, um am Samstag im Eröffnungsrennen beim FIA WTCC Rennen von Deutschland auf das Podium zu fahren.

Tiago Monteiro lobt die Robustheit seines Honda Civic WTCC, der nach dem TC1 Reglement der FIA World Touring Car Championship gebaut ist, nachdem er einen Unfall mit hoher Geschwindigkeit auf der Nürburgring Nordschleife mit Prellungen überstanden hat.

Tom Chilton war gestern auf der legendären Nürburgring Nordschleife auf mehrere Arten ein Gewinner.