Back

News

KOSLOWSKII STARTET BEI WOHLTÄTIGKEITS-KARTRENNENN IN RUSSLAND

KOSLOWSKII STARTET BEI WOHLTÄTIGKEITS-KARTRENNENN IN RUSSLAND

02/12/2014 17:37

LADA Sport Fahrer Michail Koslowskii wird am Donnerstag, den 4. Dezember, in seiner Heimatstadt Sankt Petersburg am “All Stars” Kartrennen teilnehmen.

Bei der alljährlich stattfindenden Veranstaltung gehen neben russischen Rennfahrern aus internationalen Meisterschaften auch die Sieger nationaler Serien an den Start.

Die “All Stars” wollen Spenden für Waisen und Kinder aus benachteiligen russischen Familien sammeln. Koslowskii wird ein Team junger Kart-Fahrer und Fans anführen, die sich mit anderen Mannschaften messen, die von geladenen “Star”-Gästen angeführt werden.

Der LADA Sport Fahrer verfügt über große Erfahrung im Kartsport. Im Alter von zehn Jahren begann er seine Rennfahrerkarriere am Steuer eines Go-Karts und fuhr sechs Jahre lang auf höchstem Niveau, bevor er in den Formelsport und zu den Tourenwagen wechselte. Koslowskii teilt seine Erfahrungen auch mit jungen Kartfahrern und gibt in Sankt Petersburg an jedem Wochenende Trainingskurse.

Tiago Monteiro feierte einen populären Heimsieg beim FIA World Touring Car Rennen in Portugal am vergangenen Wochenende. Das hatte er dazu zu sagen.

Robert Dahlgren kann es nach seiner Rückkehr in die FIA World Touring Car Championship in Portugal kaum erwarten, das Lenkrad gegen seinen Computer zu tauschen.

Nicky Catsburg vertreibt die Erinnerungen an seinen Unfall in Vila Real 2015 und setzt seine Podestserie in der FIA World Touring Car Championship fort.

Nach dem ungefährdeten Erfolg in der WTCC Team’s Trophy stimmt Mehdi Bennani ein Loblieb auf Sébastien Loeb Racing an.

Rob Huff gewann ein weiteres Mal die TAG Heuer Best Lap Trophy. Der Honda Werksfahrer war beim FIA WTCC Rennen von Portugal der schnellste von allen und fuhr im Hauptrennen von Vila Real mit 1:58.385 Minuten einen neuen Rundenrekord.

Honda war heute sowohl auf als auch neben der Strecke erfolgreich – und das in zwei verschiedenen Ländern. Nachdem Tiago Monteiro in Portugal einen Heimsieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft feiern konnte, gewann der Hersteller auch den ersten WTCC ART CAR Preis, der beim Goodwood Festival of Speed in Südengland vergeben wurde.