Back

News

LADA macht beim WTCC Test in Frankreich Fortschritte

LADA macht beim WTCC Test in Frankreich Fortschritte

20/08/2015 12:00

Die Rivalen von LADA in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft sollten sich lieber vorsehen.

Die russische Mannschaft hat während der Sommerpause ein großes Testprogramm durchgeführt, und laut Teamchef Wiktor Schapowalow wurde der neue Vesta des Jahrgangs 2015 dabei vor den abschließenden Saisonrennen in Asien und dem Nahen Osten deutlich verbessert.

LADA Sport Rosneft war Anfang des Monats in Magny Cours, dem Sitz des technischen Partners ORECA, in Aktion. Schapowalow ist mit den dort erzielten Fortschritten zufrieden.

«Es war ein großangelegtes Testprogramm, bei dem wir zahlreiche Updates des LADA Vesta TC1 erprobt haben», sagt Schapowalow. «Wir haben uns vor allem darauf konzentriert, die Achsgeometrie des Vesta TC1 zu verbessern und haben die Effizienz des Motors gesteigert. Darüber hinaus haben wir auch das Fahrwerk verbessert, damit das Auto in langsamen Kurven schneller wird.»

Das JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan findet vom 11. bis 13. September auf dem Twin Ring Motegi statt.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.

Mehdi Bennani holte sich seinen zweiten Sieg in der FIA World Touring Car Championship in einem actiongeladenen nassen Eröffnungsrennen auf dem Hungaroring im April. Tom Chilton kam damals von Startplatz 10 nach vor und sorgte beim 100. Start von Sébastien Loeb Racing für einen Doppelsieg.

Während José Maria López neue Rekorde in der FIA World Touring Car Championship aufgestellt hat, schrieb auch Thed Björk beim WTCC Rennen von Ungarn im April Geschichte.

Nicky Catsburg verrät, mit welchem Plan er im nächsten Monat in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft erfolgreich sein will.

Beim Grand Prix auf dem Hungaroring an diesem Wochenende werden neue Rekordrunden keine Überraschungen sein, findet Norbert Michelisz, der beste Rennfahrer Ungarns.

Ryo Michigami will alles in seiner Macht stehende tun, damit sein Debüt für Honda in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft beim WTCC Rennen von Japan (2. bis 4. September) erfolgreich wird.