Back

News

LADA dankt van Lagen für seinen Beitrag in der WTCC

LADA dankt van Lagen für seinen Beitrag in der WTCC

29/08/2015 12:00

LADA Sport Rosneft bedankt sich bei Jaap van Lagen, für den das Abenteuer mit dem Team in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft nach der Verpflichtung von Nicolas Lapierre für die letzten vier Saisonstationen beendet ist.

Van Lagen, der bereits 2008 für das LADA-Team Russian Bears gefahren war, kehrte im Mai beim WTCC Rennen von Deutschland zu LADA zurück und beeindruckte auf Anhieb mit der Bestzeit im ersten Freien Training auf der Nürburgring-Nordschleife.

Sein bestes Resultat war im Juni ein sechster Platz in der Slowakei. Zwei Mal startete er aus der ersten Reihe, unter anderem beim zweiten Rennen auf dem Slovakiaring, wo er auf der Pole-Position der umgekehrten Startaufstellung stand.

In einer Stellungnahme von LADA Sport Rosneft heißt es: «Jaap kam kurzfristig zum Team und hat von Beginn an bei LADA Sport Rosneft gute Leistungen gezeigt. Das Team möchte ihm für seine Bemühungen danken.»

Lapierre wird unterdessen beim JVC KENWOOD WTCC Rennen von Japan, das vom 11

Es ist der Ort, an dem José María López 2013 mit einem Sieg bei seinem Debüt in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft seine internationale Karriere wiederbelebte. So beschreibt der für Citroën fahrende Lokalmatador die 4,806 Kilometer des Circuit Termas de Río Hondo.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Das WTCC Rennen von Argentinien wird für FIA Tourenwagen Weltmeisterschafts-Dominator José María López wichtiger denn je. Der 33-Jährige kann nicht nur einen weiteren Schritt in Richtung seines dritten WTCC Titels an diesem Wochenende in Termas de Rio Hondo unternehmen, sondern auch seinen legendären Landsmann Juan Manuel Fangio in der Statistik gewonnener FIA Weltmeisterschaftsläufe überholen.

Der Werks Volvo S60 Polestar TC1 des Teams Polestar Cyan Racing wird beim Rennen von Argentinien der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 5. bis 7. August ohne jeglichen Zusatzballast antreten.

FIA WTCC Rennsieger Nicky Catsburg wird seine Langstrecken-Qualitäten einem ultimativen Test unterziehen: Er wird an diesem Wochenende in Belgien versuchen, die 24 Stunden von Spa-Francorchamps zum zweiten Mal in Folge zu gewinnen.

Mit dem Citroën Werksteam auf Kurs zu Title Nummer drei in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft spricht Lokalmatador José María López vor dem WTCC Rennen von Argentinien (5.-7. August) über Messi, Fangio, Steaks, Stress und Siege.

LADA Sport Rosneft absolvierte vor dem WTCC Rennen in Argentinien in Spanien einen dreitägigen Test.