Back

News

LADA WTCC HELDEN VOR EMPFANG IN DER HEIMAT

LADA WTCC HELDEN VOR EMPFANG IN DER HEIMAT

08/12/2014 10:46

Am Dienstag werden die LADA Sport FIA WTCC Piloten Rob Huff, Michail Koslowskii und James Thompson in der LADA Niederlassung in Togliatti in Russland erwartet.

Das schnelle Trio trifft sich dort mit Unternehmenschef Bo Andersson, Chefdesigner Steve Mattin und weiteren Mitgliedern der Vorstandsetage. Huff, Koslowskii und Thompson werden eine Werksführung erhalten, wobei sie auch Gelegenheit bekommen, die Produktionshallen zu sehen. Auf dem Programm steht zudem ein Besuch in der Forschungs- und Entwicklungszentrale, wo bereits erste Teile des neuen LADA Vesta zusammengebaut werden, ehe im September 2015 die Massenproduktion des Autos beginnt. Der LADA Granta dient als Basis für den neuen WTCC Rennwagen der russischen Marke.

Alle drei Fahrer werden vor Ort einige Medienvertreter und Fans mit schnellen Runden in LADA Straßenwagen erfreuen. Für Huff ist es die erste Reise nach Togliatti.

Die Saison 2014 war die bisher erfolgreichste von LADA in der WTCC. Huff erzielte in Peking und Macao gleich zwei Siege für das Team, zudem einen zweiten Platz in Argentinien. Auch deshalb wird erwartet, dass die LADA Werksarbeiter und einige lokale Fans den LADA Sport Piloten ein herzliches Willkommen entbieten werden.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.