Back

News

LADA WTCC HELDEN VOR EMPFANG IN DER HEIMAT

LADA WTCC HELDEN VOR EMPFANG IN DER HEIMAT

08/12/2014 10:46

Am Dienstag werden die LADA Sport FIA WTCC Piloten Rob Huff, Michail Koslowskii und James Thompson in der LADA Niederlassung in Togliatti in Russland erwartet.

Das schnelle Trio trifft sich dort mit Unternehmenschef Bo Andersson, Chefdesigner Steve Mattin und weiteren Mitgliedern der Vorstandsetage. Huff, Koslowskii und Thompson werden eine Werksführung erhalten, wobei sie auch Gelegenheit bekommen, die Produktionshallen zu sehen. Auf dem Programm steht zudem ein Besuch in der Forschungs- und Entwicklungszentrale, wo bereits erste Teile des neuen LADA Vesta zusammengebaut werden, ehe im September 2015 die Massenproduktion des Autos beginnt. Der LADA Granta dient als Basis für den neuen WTCC Rennwagen der russischen Marke.

Alle drei Fahrer werden vor Ort einige Medienvertreter und Fans mit schnellen Runden in LADA Straßenwagen erfreuen. Für Huff ist es die erste Reise nach Togliatti.

Die Saison 2014 war die bisher erfolgreichste von LADA in der WTCC. Huff erzielte in Peking und Macao gleich zwei Siege für das Team, zudem einen zweiten Platz in Argentinien. Auch deshalb wird erwartet, dass die LADA Werksarbeiter und einige lokale Fans den LADA Sport Piloten ein herzliches Willkommen entbieten werden.

Rob Huff gewann ein weiteres Mal die TAG Heuer Best Lap Trophy. Der Honda Werksfahrer war beim FIA WTCC Rennen von Portugal der schnellste von allen und fuhr im Hauptrennen von Vila Real mit 1:58.385 Minuten einen neuen Rundenrekord.

Honda war heute sowohl auf als auch neben der Strecke erfolgreich – und das in zwei verschiedenen Ländern. Nachdem Tiago Monteiro in Portugal einen Heimsieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft feiern konnte, gewann der Hersteller auch den ersten WTCC ART CAR Preis, der beim Goodwood Festival of Speed in Südengland vergeben wurde.

Mit einem emotionalen Heimsieg beim WTCC Rennen von Portugal brachte Tiago Monteiro seine wechselhafte Saison in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft wieder auf Kurs.

Tom Coronel sagt, dass ihm sein zweiter Sieg in der diesjährigen FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft leicht gefallen ist.

Mit einem gigantischen Heimsieg beim Hauptrennen der FIA WTCC Rennen von Portugal in Vila Real brachte Tiago Monteiro die Zuschauermassen zum Kochen.

Tom Coronel hielt im Eröffnungsrennen der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft in den Straßen von Vila Real Tom Chilton auf Distanz und feierte Saisonsieg Nummer zwei.