Back

News

Legende Loeb: Sag niemals nie zu einer WTCC Rückkehr

Legende Loeb: Sag niemals nie zu einer WTCC Rückkehr

29/11/2015 16:00

Sébastien Loeb schließt eine Rückkehr in die FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft nicht aus.

Citroën hat sich entschieden, Loebs Vertrag nicht zu verlängern. So wird der sechsmalige WTCC Rennsieger im Jahr 2016 für Peugeot bei Marathonrallyes an den Start gehen. Das Team Sébastien Loeb Racing, bei dem er Mitbesitzer ist, wird jedoch weiterhin in der WTCC an den Start gehen und im kommenden Jahr bis zu drei Citroën C-Elysée einsetzen.

Loeb ist fünf Jahre jünger als Landsmann Yvan Muller, der bei Citroën auch für die WTCC Saison 2016 gesetzt ist und somit Jagd auf seinen fünften Titel macht. Auf die Frage, ob er sich vorstellen könne, eines Tages in die WTCC zurückzukehren, antwortete Loeb am Rande des WTCC DHL Rennens von Katar: «Niemand weiß, was die Zukunft bringt. Ich bin zum ersten Mal in der Situation, dass ich frei darüber nachdenken kann, was ich tun möchte. Ich hatte eine tolle Zeit im Rallyesport und auch im Tourenwagensport. Jetzt nehmen wir die Dakar in Angriff. Es gibt noch ein paar weitere offene Punkte, bis sich der Kreis schließt.»

Im Kampf um den Vizetitel in der WTCC Saison 2015 hinter José María López musste sich Loeb um einen einzigen Punkt gegenüber Muller geschlagen geben.

Die FIA World Touring Car Championship Fahrer werden für das WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan nächste Woche (2. bis 4. September) an den Twin Ring Motegi reisen. Das hatten fünf von ihnen dazu zu sagen.

Punkte werden nicht die einzigen Anreize sein, wenn die Action der FIA World Touring Car Championship nächste Woche (2. bis 4. September) zum WTCC JVCKENWOOD Rennen in Japan zurückkehrt.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.