Back

News

Lektion Nummer 1 in Mullers WTCC Schule des Überholens: Wie man den Führenden passiert

Lektion Nummer 1 in Mullers WTCC Schule des Überholens: Wie man den Führenden passiert

03/10/2015 12:00

Yvan Muller erzielte am vergangenen Wochenende beim zweiten Lauf des ROSNEFT WTCC Rennen von China seinen 46. Sieg in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft, indem er den enteilenden Honda Piloten Gabriele Tarquini jagte und einfing. Und so hat es das Citroën Ass gemacht.

«Zu Beginn des zweiten Rennens war Gabriele etwas schneller als ich, aber ich habe auf meine Reifen geachtet und konnte den Rückstand auf ihn dann Schritt für Schritt aufholen», erklärt der Franzose Muller. «Am Ende der Gegengerade hat er dann vor Kurve 14 die Türe zugemacht. Ich wusste, dass das die einzige Möglichkeit sein wird, um ihn zu überholen. Ich kenne ihn, habe die Chance genutzt und glücklicherweise hat es funktioniert.»

Auch wenn Tarquini später verriet, dass er sich aufgrund eines Getriebeproblems nicht wehren konnte, war Mullers Angriff sicherlich nicht weniger mutig.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Rob Huff hat mehr Starts in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft auf seinem Konto als jeder seiner Rivalen. Im Interview spricht der WTCC Champion von 2012 und Honda Werksfahrer über die Rennen in der «Heimat», japanisches Essen, Erdbeben und seine Hilfe für einen Lokalmatador.

Das FIA WTCC JVCKENWOOD ist weniger als zehn Tage entfernt. Diese Piloten werden vom 2. bis 4. September auf dem Twin Ring Motegi mit ihren World Touring Cars um Erfolge kämpfen.

Néstor Girolami, dessen Comeback in der FIA Tourenwagen Weltmeisterschaft vom 2. bis 4. September in Japan heute bestätigt wurde, fuhr bei seinem WTCC Debüt auf Anhieb in die Punkte.

Das argentinische Ass Néstor Girolami wird in Japan im kommenden Monat in die FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft zurückkehren. Hier ist alles, was man über den neuen Polestar Cyan Racing Fahrer wissen muss.

Die Pace und die Beharrlichkeit Néstor Girolamis wurden mit einer großartigen Möglichkeit belohnt, sich für einen Vollzeitjob in der FIA Tourenwagen-Weltmeisterschaft im kommenden Jahr anzumelden.

LADA sollte wieder in Topform sein, wenn die FIA World Touring Car Championship im kommenden Monat in Japan weitergeht.